Herzlich willkommen

auf der Homepage der Dalberg-Mittelschule Aschaffenburg (Gebundene Ganztagesschule)

Aktuelle Termine und Hinweise vom KM

Aktuelle Corona-Maßnahmen (gültig ab 08.11.2021)

1. Es besteht eine erweiterte Maskenpflicht (medizinische Maske oder FFP2-Maske):
    während des Unterrichts auch am Platz, bei Schulveranstaltungen, in der Mittagsbetreuung!

 

    Bitte darauf achten, dass die Schüler/innen eine Maske und - wenn möglich - eine Ersatzmaske dabei haben!

    Aber: keine Maskenpflicht auf dem Pausenhof!
    Und: Sport ohne Maske, aber mit genügend Abstand!

 

2. Es wird 3x pro Woche getestet (Selbsttest).

    Sollte es in einer Klasse einen Infektionsfall geben, dann wird 5x getestet.

 

3. Die Schule wird wegen der Überlastung der Arztpraxen nur in absolut nötigen Fällen ein Attest einfordern.

  • Die Sprechstundentermine finden Sie hier.
  • Die Mitglieder des Elternbeirats und die Klassenelternsprecher/innen finden Sie hier.

Mensa-Speiseplan für die Woche vom 29.11. bis 02.12.2021:

Montag, 29.11.

Haschee (Rind) mit Spiralnudeln und Schwedensalat

Dienstag, 30.11.

Vegetarische „Chicken“ Nuggets mit Erbsen-Karotten-Gemüse und Kartoffelpüree

Mittwoch, 01.12.

Cannelloni c mit Ricotta-Spinatfüllung, Tomatensauce und gemischtem Blattsalat (Dressing)

Donnerstag, 02.12.

Schupfnudeln mit Gemüsesahnesauce Dessert


Geliefert von: Streitenberger Catering GmbH (Hösbach)

Aktuelle Aktionen

Schülerversammlung

Am Dienstag, dem 05. Oktober, fand in der Turnhalle eine Schülerversammlung statt, die von Herrn Difour geleitet und eröffnet wurde. Danach begrüßte unsere Schulleiterin Frau Adler die Schülerinnen und Schüler. Jede Klasse stand kurz auf und winkte den anderen zu. Frau Adler wünschte allen ein gesundes und erfolgreiches Schuljahr und wies darauf hin, dass immer zwei Masken mitgenommen werden sollten und ab nächster Woche keine Masken mehr von der Schule verliehen werden.

Im Anschluss daran wurden von Herrn Difour die School Officers vorgestellt und erklärt, was deren Aufgabe ist. Schließlich stellten sich mehrere Schülerinnen und Schüler kurz vor und gaben bekannt, dass sie sich für die Wahl es Schülersprechers bzw. der Schülersprecherin bewerben. Diese Wahl findet in den nächsten Tagen statt.

Damit war diese erste Schülerversammlung auch schon beendet und die Klassen begaben sich zurück in die Klassenzimmer. Auch wenn die Versammlung nicht lange gedauert hat, so war es doch ein gelungener Anfang in einen hoffentlich bald wieder normalen Schulalltag.


Informationen zur Maskenpflicht

Auszug aus dem Schreiben von Ministerialdirektor Stefan Graf vom 01.10.2021:

KM-Schreiben vom 09. September 2021

Abschlussfeier und Zeugnissausgabe: Klasse 9aG + Klasse 9b

Am letzten Schultag fand in der Turnhalle unserer Schule die Abschlussfeier für die beiden 9. Klassen statt. Zuvor wurde auf dem Pausenhof noch ein gemeinsames Gruppenfoto gemacht. Unsere Schulleiterin Frau Adler ermunterte in ihrer Eröffnungsrede die Schülerinnen und Schüler, ihren eigenen Weg zu gehen. Sie hob besonders hervor, dass einer unserer Schüler, der in seiner DaZ-Prüfung Angela Merkel als Thema gewählt hatte, von Frau Merkel ein persönliches Schreiben und ein von ihr unterzeichnetes Grundgesetz erhalten hatte. Sie bedankte sich bei allen, die mitgeholfen haben, dass dieser Tag erfolgreich erreicht werden konnte. Die beiden Klassenlehrkräfte Herr Difour und Herr Brauner erinnerten an gemeinsame Momente der letzten Schuljahre und wünschten allen viel Erfolg auf dem weiteren Lebensweg. Sie ehrten nach ihren Reden die Schülerlotsen und die School Officers. Es folgten ein kurzer Rückblick mit Bildern der vergangenen Jahre und die Reden von Schülerinnen der beiden Klassen, die sich bei Herrn Difour und Herrn Brauner für die geleistete Arbeit bedankten. Zu guter Letzt wurden die Zeugnisse ausgeteilt.





Empfehlung der STIKO für Schülerinnen und Schüler im Alter von 12 bis 17 Jahren mit einer Vorerkrankung

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

anbei leite ich Ihnen diese Information des Kultusministeriums an Sie weiter:

"Es gibt derzeit eine Empfehlung der STIKO für Schülerinnen und Schüler im Alter von 12 bis 17 Jahren mit einer Vorerkrankung, die ein erhöhtes Risiko für einen schweren Verlauf der Covid-19-Erkrankung annehmen lässt.

Schülerinnen und Schüler, die diese Voraussetzungen erfüllen, werden gebeten, sich entsprechend dem allgemeinen Verfahren direkt an das jeweilige Impfzentrum oder eine Arztpraxis zu wenden bzw. sich auf der entsprechenden Internetplattform zu registrieren.

 

Mit freundlichen Grüßen

Die Schulleitung

Preis für unsere Schoolofficers

Aktionen des letzten Schuljahres

Abschlussfeier und Zeugnisausgabe

Am Freitag, dem 24. Juli, fand in unserer Turnhalle die Verabschiedung unserer 9.-Klassschüler/-innen statt. Wegen Corona musste diese Veranstaltung mit Auflagen in einem neuen Rahmen stattfinden, der sich im Nachhinein als sehr sinnvoll erwiesen hat.

Zunächst begrüßte unsere Rektorin Frau Adler die Schüler/-innen und die Gäste. Sie legte in ihrer Eröffnungsrede den Schulabgängern ans Herz, sich für ihre Ziele mit Konzentration und Ausdauer einzusetzen. Frau Kistler, die Klassenleiterin der 9aG, trat als Nächste an das Rednerpult. Sie spielte zum Einstieg ihrer Rede den Song "Unikat" vor und zählte dann bei jedem und jeder von ihrer Klasse Eigenschaften auf, die ihre Schüler/-innen zu einem Unikat gamacht haben. Herr Difour, der Klassenlehrer der 9b, bedankte sich danach in seiner Rede bei jedem einzelnen bzw jeder einzelnen für etwas, was er positiv in Erinnerung behalten hat. Die beiden Klassenlehrkräfte hoben in ihren Reden den Fleiß und die Bereitschaft der Schüler hervor, sich nach dem Corona-Lockdown gut auf die Prüfungen vorzubereiten. Nur so seien die insgesamt sehr guten Ergebnisse zustandegekommen. Den Reigen der Reden beendeten dann die Schüler/-innen Feyza, Katarina, Mert und Nabil. Sie bedankten sich bei ihren Klassenlehrkräften für die geleistete Arbeit und den großen Einsatz, mit dem sie von Frau Kistler und Herrn Difour auf den Quali vorbereitet worden waren.

Schließlich war der Zeitpunkt gekommen, wo Frau Adler, Frau Kistler und Herr Difour die Zeugnisse an die Schüler überreichten. Frau Kistler hatte zusätzlich noch eine Fotoalbum mit Bildern der letzten Schuljahre für ihre Schüler zusammengestellt, das sie ihnen nach der Zeugnisübergabe überreichte. Den musikalischen Rahmen für diese Veranstaltung gestaltete Viktoryia aus der Klasse 9aG mit mehreren Stücken am Klavier. Sie erhielt verdientermaßen viel Beifall für ihre tollen Vorträge. Alles in allem war dies unter den gegebenen schwierigen Bedingungen eine rundum gelungene Veranstaltung, die von den Klassenlehrkräften der beiden 9. Klassen sehr gut vorbereitet und gestaltet worden war.

Ganz am Ende wurden dann noch - mit Maske - Klassenfotos im Pausenhof gemacht. Abschließend ließen einige Schüler/-innen mehrere Luftballons steigen und danach war dann Schluss. Auch wenn manche Programmpunkte der früheren Verabschiedungen wie z.B. ein gemütliches Beisammensein oder ein Buffet coronabedingt auf der Strecke blieben, war der Umzug in die Turnhalle eine gelungene Sache. Hier die Verabschiedung durchzuführen dürfte sicherlich auch für zukünftige Veranstaltungen dieser Art eine gute Alternative zur Mensa sein.

Weitere Bilder: hier!




Der neue Flyer unserer Schule


Dalberg-Mittelschule Flyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB

Idee und Umsetzung: Baierl-Zachrau + Will

Vorlesewettbewerb: Kreisentscheid

Am Donnerstag, dem 13.02.2020, war es nach Wochen des Wartens nun endlich so weit. Der Tag an dem die oder der beste Vorleser der Schulen in der Stadt Aschaffenburg ermittelt werden sollte. Die Schulsiegerin Ariana aus der Klasse 6a vertrat an diesem Wettbewerb mit ihrem Buch „Mein Lotta -Leben - Alles voller Kaninchen“, die Dalberg Mittelschule.

Hierbei durfte sie gemeinsam mit neun weiteren Schulsiegern unterschiedlicher Schularten im Vorlesewettbewerb beim Stadt-und Kreisentscheid der Vorleser im StoryStage Märchentheater Aschaffenburg antreten.

Aufgeregt saßen die zehn besten Vorleser der Jahrgangstufe 6 in der ersten Reihe des Märchentheaters und warteten gespannt auf ihren Auftritt. Die Schülerinnen und Schüler lasen allesamt gut, nahezu fehlerfrei und an den richtigen Stellen betont vor.

Am Ende erreichte Ariana den sechsten Platz. Für alle Teilnehmer/innen gab es als Anerkennung ein kleines Geschenk.

Darüber hinaus wurde die Leistung bzw. die Teilnahme von Ariana am Kreisentscheid in der Schülerversammlung am 02.03.2020 gewürdigt.

 

Text + Bild: Dauber


Faschingsparty

Am Mittwoch, dem 12. Februar, fand unsere traditionelle Faschingsparty statt. Zunächst waren die Klassen 5 bis 7 an der Reihe. Ab 14:30 Uhr konnten alle, die es wollten, zu aktuellen Hits im Mehrzweckraum das Tanzbein schwingen. Viele unserer Schülerinnen und Schüler hatten sich verkleidet, so dass Frau Kießling bei der Kostümprämierung eine gute Auswahl an tollen Kostümen hatte. In der zweiten Runde ab 17:30 Uhr ging es dann ein wenig gemütlicher und übersichtlicher zu, da in diesem Schuljahr am Abend nur die 8. und 9. Klassen anwesend waren. Für Essen und Trinken sorgten wieder Frau Makowsky und Frau Kistler. Die Schülersprecher und weitere Schüler halfen fleißig bei der Organisation und Durchführung mit. Das Lehrerteam führte während der ganzen Veranstaltung Aufsicht, so dass alles friedlich und reibungslos über die Bühne ging. Hauptverantwortlich für diese gelungene Aktion waren Herr Difour und Herr Friedel vom Schülerorganisationsteam.   Bilder: Will + Tremel    Weitere Bilder: hier!



Teilnahme am MINT-Fachtag

Am Dienstag, dem 11. Februar 2020, fand der MINT-Fachtag an der TH Aschaffenburg statt. Acht Schülerinnen der beiden 9. Klassen der Dalberg-Mittelschule Aschaffenburg und die Klassenlehrerin der Klasse 9aG, Franziska Kistler, durften daran teilnehmen. Nach eine Begrüßung durch Frau Prof. Dr. Beck-Meuth wurden die Teilnehmerinnen in Gruppen eingeteilt und konnten den ganzen Vormittag über in verschiedenste Workshops reinschnuppern. Für die Dalberg-Mittelschule waren die Themen Fertigungsautomatisierung, Automatisiertes Fahren und Thermografie – Wärme sichtbar machen. Die Schülerinnen hatten viel Spaß am Ausprobieren, Programmieren und Entdecken und erfuhren viel Neues und Interessantes.

Nach der Workshop-Runde gab es eine Mittagspause, in der die Möglichkeit zum Essen und Trinken bestand. Nebenbei konnte man sich im Markt der Möglichkeiten bei verschiedenen Ausstellern zu den MINT-Themen und -Berufen informieren. Unterschiedlichste Firmen oder auch die Berufsberatung der Agentur für Arbeit stellten sich vor und standen für Fragen zur Verfügung.

Nach der Pause kam das Highlight der Veranstaltung. Frau Dr. Insa Thiele-Eich, eine der beiden ersten deutschen Astronautinnen, besuchte die TH Aschaffenburg und hielt einen äußerst kurzweiligen und interessanten Vortrag. Sehr schülernah und anschaulich erzählte sie von ihrem Werdegang und erklärten den Teilnehmerinnen, wie sie es geschafft hat, dass sie eine der beiden Frauen ist, die wahrscheinlich nächstes Jahr zur Raumstation fliegen werden. Im Anschluss durften die Schülerinnen mithilfe ihrer Smartphones Fragen stellen, die von Frau Thiele-Eich beantwortet wurden. Zum Schluss gab es die Möglichkeit, gemeinsam mit der Astronautin ein Erinnerungsfoto zu machen.

Die Schülerinnen hatten sehr viel Spaß an diesem Tag und haben viel Neues (kennen)gelernt. Eine tolle Erfahrung, an die sie sich sicher gerne zurückerinnern werden.   Text + Bilder: Kistler

 



Besuch der Stadtbücherei

Im Rahmen des Deutschunterrichtes besuchten die beiden fünften Klassen der Dalberg-Mittelschule am Dienstag, dem 11.02., und am Donnerstag, dem 13.02., die Stadtbibliothek Aschaffenburg und erhielten dabei die Gelegenheit, in die Welt der Literatur näher einzutauchen und motivierende Angebote näher kennenzulernen. Frau Glaser, die Bibliotheksmitarbeiterin gab ihnen dabei zahlreiche Einblicke. Die Mädchen und Jungen sollten dort auf spielerische Art die Räumlichkeiten sowie die Angebote genauer kennenlernen. Zuerst erfuhren die Schülerinnen und Schüler, welche Bücher und andere Medien es in der großen Bücherei gibt. Im Anschluss daran wurden sie in das Leitsystem der Bibliothek eingeführt, in dem sie erfuhren , welche Bedeutung die unterschiedlichen Farben und Signaturen auf den Buchrücken haben und wie sie mit Hilfe des Computers Sachbücher oder Ähnliches finden können. Um zu überprüfen, ob auch wirklich alle Schüler gut aufgepasst haben, hatte Frau Glaser Fragenkarten zum Suchen von Romanen und Sachbücher für die beiden Klassen vorbereitet. Zudem durften die Schülerinnen und Schüler ihren Bibliotheksausweis in Empfang nehmen. Nach dem theoretischen Teil hatten die Jugendlichen die Zeit, sich in der Bücherei nochmals genauer umzusehen, eigenständig die Angebote zu erkundigen, in Büchern zu stöbern sowie sich ein Buch für das Lesen zuhause aussuchen und anschließend auszuleihen. Ziel dieses Angebot ist es, die Heranwachsende zu medienkompetenten und wissbegierigen Menschen zu erziehen und ihnen die Freude am Lesen zu vermitteln. Weiterhin wurde damit eine Grundlage für die Informationsbeschaffung für Referate gelegt, bei denen die Schüler nun die Bibliothek als weitere Informationsquelle nutzen können.    Text + Bilder: Dauber



Leseaktion in Kooperation mit der Dalberg-Grundschule

Große lesen für Kleine

Lesen kann eine spannende, lustvolle und zugleich erfahrungsintensive Tätigkeit darstellen. „Wer zu lesen versteht, besitzt den Schlüssel zu großen Taten und unerträumten Möglichkeiten.“ (Aldous Huxley) Mit dem Vorleseprojekt „Große lesen für Kleine“, welches im Schuljahr 2019/2020 zwischen der Dalberg-Mittelschule und und der Dalberg-Grundschule stattfindet, wird ein solch positiver Beitrag zum Lesen geschaffen. In zweiwöchigen Abständen am Montag-und Dienstagnachmittag lesen Sechst-/Siebt-/Acht- und Neuntklässlerinnen für die Kleinsten der Dalberg Grundschule aus gemeinsam ausgewählten Kinderbüchern vor. Zugleich sind dabei auch die Kleinsten motiviert, ihre bereits erlernten Lesekenntnisse den Großen zu präsentieren. Und so wird aus dem eigentlichen Vorleser auch einmal der Zuhörer. Das soziale Lernen ist neben dem gemeinsamen Vorlesen/Zuhören ein weiter elementarer Aspekt. Vordergründig geht es dabei um die persönliche Übernahme von Verantwortung, die Vorbildfunktion sowie gemeinsame kooperative Prozesse. Beispielsweise beim Basteln von „Lesezeichenmonstern“ im vergangenen Monat. Sowohl für die vorlesenden Mittelschülerinnen als auch für die „jungen Zuhörer/Leser“ ist diese Form der gemeinsamen Kooperation gewinnbringend und eine willkommene Abwechslung im Schultag.   Text + Bilder: Dauber


Weitere Bilder

von Aktionen dieses Schuljahres oder von Aktionen der letzten Schuljahre hier.