Herzlich willkommen

auf der Homepage der Dalberg-Mittelschule Aschaffenburg (Gebundene Ganztagesschule)

Aktuelle Termine

17. Februar 2017

Ausgabe der Zwischenzeugnisse

20. und 21. Februar 2017

AOK-Seminar "Benimm ist in"

Kl. 9aG + 9b

23. Februar 2017

Faschingsparty

14:30 bis 17:00 ==> 5. + 6. Klassen

17:30 bis 20:00 ==> 7./8./9. Klassen

Als kleinen Vorgeschmack auf die Faschingsparty hier ein Bild vom letzten Schuljahr:

Aktuelle Informationen

Folgende Punkte unserer Hausordnung werden nochmals besonders in Erinnerung gerufen:

1. Jede Handhabung von Mobiltelefonen, Smartphones und auch Musikgeräten ist auf dem gesamten Schulgelände verboten.

2. Kaugummikauen ist auf dem gesamten Schulgelände zu keiner Zeit erlaubt.

3. In den Klassenzimmern ist nur noch das Trinken von Wasser erlaubt.

Ein neuer Entschuldigungsvordruck findet sich hier:


Mensa-Speiseplan für die Woche vom 20. Februar bis zum 23. Februar:

Montag, 20.02.

Putengulasch „Ungarische Art“ mit Reis
und Salat

Dienstag, 21.02.

Marillenknödel mit Vanillesauce

Mittwoch, 22.02.

Haschee mit Spiralnudeln und Salat, Obst

Donnerstag, 23.02.

Chilli con Carne (Rind) mit Bohnen, Paprika, Mais, Kartoffelwürfeln, Brötchen


Geliefert von: Streitenberger Catering GmbH (Hösbach)

Die neueste Fotogalerie

Übungsprojekt: hier!

Aktuelle Aktionen

Übungsprojekt

Im Januar führten die beiden 9. Klassen ein Übungsprojekt durch. Die Schüler waren mit Fleiß und Engagement bei der Sache. Bilder: Kistler  

Weitere Bilder: hier!



bfz-Praxiswoche

Zum ersten Mal „auf die Arbeit gehen“

Im Rahmen der Berufsorientierung erhielten die Klassen 7aG und 7b vom 30. Januar bis zum 03. Februaar in den Räumlichkeiten des bfz – Aschaffenburg einen ersten Einblick in die Berufswelt. Eine Woche lang durften die Schülerinnen und Schüler in verschiedene Berufsfelder„hineinschnuppern“. Diese Maßnahme ist auf insgesamt zwei Wochen angelegt. Der zweite Teil findet vom 08.05. – 12.05.17 statt.

Die Bereiche Metall, Holz, Elektro, Lager & Logistik, Farbe, Friseur & Kosmetik, Bau, Gesundheit & Soziales, Wirtschaft und Verwaltung sowie Hotel & Gaststätten werden dann von allen Schüler/innen durchlaufen worden sein. Bereits nach einem Tag war allen Teilnehmern klar: In der Schule muss man nicht so viel stehen! Text + Bilder: Geiling



Betriebserkundung: Sparkasse

Am Montag, dem 23. Januar, besuchten die Schüler der beiden 9. Klassen mit ihren Klassenlehrkräften Frau Kistler und Herrn Kern die Hauptstelle der Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau. Die Schüler sollten die Arbeitsabläufe und die Geschäfte einer Bank kennenlernen, sowie speziell die Daten und Fakten der lokalen Sparkasse.

Die Lerninhalte wurden lebendig und altersgemäß präsentiert. Die Schüler zeigten sich ausgesprochen interessiert. Herr Grund, der Rektor der Dalbergschule, wäre stolz auf seine Schüler gewesen, wenn er dabei gewesen wäre. Text + Bilder: Kern


Schullandheimaufenthalt in Leinach

In der dritten Januarwoche starteten die beiden 5. Klassen zu ihrem ersten gemeinsamen Schullandheimaufenthalt in Leinach. In einer aufregenden und erlebnisreichen Woche erkundeten die Schüler in einer Winterwanderung den Natur- und Kulturlehrpfad um Leinach und lernten durch eine GPS-Tour den Umgang mit dem Kompass kennen. In Verknüpfung mit dem GSE Unterricht besuchten die beiden Klassen die Festung Marienberg. In der Führung „Vom Faustkeil zum Bronzeschwert“ konnten die Kinder das Gelernte handlungsorientiert verfestigen und ihr Wissen über die Steinzeit erweitern. Auch eine Tour durch die Innenstadt in Würzburg, über die alte Mainbrücke sowie zur Residenz begeisterte die Fünftklässler. Durch den Schnee waren zudem weitere Aktionen, wie „Hügelrutschen“, Schneemann-Bauen und eine Schneeballschlacht möglich. Wurde es den Schülern zu kalt, konnten sie sich in der zugehörigen Halle mit gemeinsamen Spielen austoben. Insgesamt war es eine gelungene Woche! (Text + Bilder: Friedrich) Weitere Bilder: hier!



Potenzialanalyse

Mitte Januar fand in den beiden 7. Klassen die sog. Potenzialanalyse statt. Dabei handelt es sich um ein Angebot der Berufsorientierung des bfz, bei dem mit den Schülern die individuellen Stärken für das spätere Berufsleben erarbeitet werden. Weitere Bilder: hier!


Beseitigung der Spuren von Wintersturm "Egon"

Am Freitag, dem 13. Januar, zog der Sturm "Egon" über Deutschland hinweg. Auch an unserer Schule hinterließ er Spuren:

Das Häuschen für das Soccerfeld wurde weggerissen (Bild links), Kisten u.a. flogen durch die Luft. Nach Aussage von Hausmeister Matthes waren auch die schweren Bänke nicht sicher vor dieser Naturgewalt. Eltern, Lehrkräfte und Schüler mussten beim Betreten der Schule auf dem Pausenhof aufpassen, dass der heftige Wind nicht ihre Sachen davonwehte. Nicht allen gelang das. (Bild Mitte) Bei einer Lehrkraft gab es am Morgen von 6:00 bis 9:00 Uhr Stromausfall.

Dennoch fanden fast alle den Weg ins Schulhaus und der Unterricht konnte seinen gewohnten Gang gehen. Herr Matthes und Herr Will machten sich kurz nach 8:00 Uhr daran, die deutlichen Spuren dieses Sturms zu beseitigen. So sah es bald wieder wie vorher aus. (Bild rechts)


Schullandheimaufenthalt in Hobbach

Voller Vorfreude brachen die 6. Klassen mit ihren Klassenlehrern Herr Faber und Frau Phan Van-Finster am 12.12.16 ins Schullandheim nach Hobbach auf. Das Winterprogramm „Move“ (Motivation, Power, Verantwortung, Freude) stellte die ganze Woche sowohl den Einzelnen als auch die gesamte Klasse vor Herausforderungen, die je nach Aufgabenstellung Kommunikationsfähigkeit, gegenseitiges Vertrauen und gemeinsame Zielklärung forderten. Beim Geocaching, Klettern, Raufen und bei den Geschicklichkeitsübungen („Die perfekte Minute“) konnten viele Schüler eigene Potentiale entdecken und lernen, mit Stolpersteinen umzugehen. Die Arbeit mit den Ekeltieren, die Wanderung mit Herrn Grund als überraschendes Highlight und das Papierschöpfen verhalfen neben vielen anderen Aktionen dazu, dass niemandem Zeit blieb, sich zu langweilen. Diese intensiven gemeinsamen Erlebnisse und die daraus resultierenden Erfolge machten den Schullandheimaufenthalt unvergesslich. Text: Phan Van-Finster, Bilder: Faber/Phan Van-Finster  Weitere Bilder: hier!



Weihnachtstheater

Am Donnerstag, dem 22. Dezember, führte unsere Schulspielgruppe unter Leitung von Frau Herrling wieder das mittlerweile traditionelle Weihnachtstheater auf. Es gab insgesamt drei Vorstellungen im Mehrzweckraum, eine davon auch für Klassen der Grundschule. Die beiden Stücke hießen "Ein Teufelchen in der 4b" und "Zwei Engel unterwegs". Im ersten Stück ging es um ein Teufelchen, das die Nerven der Lehrerin auf die Probe stellt. Im 2. Stück versuchten zwei Engel einer Hausfrau, einem Geschäftsmann und einem Ehepaar das Wesentliche des Weihnachtsgedankens nahezubringen (Zeit und Freude schenken, zuhören können, usw.).

Beide Stücke waren von Frau Herrling selbst geschrieben worden. Die Zuschauer verfolgten aufmerksam und gespannt die beiden Szenen und spendeten am Ende viel Applaus. Allen Schauspielern und Frau Herrling dankte Schulleiter Herr Grund für diese beiden tollen Aufführungen.



Wintersporttag in der Eishalle

Am Dienstag, dem 20. Dezember, fand der 2. Wintersporttag in der Aschaffenburger Eishalle statt. Alle Klasse nahmen daran teil, viele Schüler wagten sich auf´s Eis. Auch ein Teil der Lehrkräfte zeigte sich von der sportlichen Seite und drehte eine Runde nach der anderen. Entweder mit dem Bus oder zu Fuß gelangten die Klassen zur Eissporthalle. Dort konnte von 10:00 bis 12:30 Uhr gefahren werden. Auch wenn das Eis im Laufe der Zeit immer schlechter wurde, so machte das unseren Schlittschuhläufern nichts aus. Die Großen halfen den Kleinen, Unerfahrene wurden von Könnern begleitet und auch die Lehrkräfte griffen dem einen oder anderen Schüler unter die Arme, wenn es nötig war. Natürlich blieben einzelne Stürze nicht aus, aber größere Verletzungen gab es zum Glück nicht zu beklagen. Es war wieder - wie auch im letzten Schuljahr - ein rundum gelungener Eislaufsporttag, der den Beteiligten viel Spaß bereitete. Unser Schulleiter Herr Grund bedankte sich danach bei Frau Reinhard, die den Bustransfer organisiert hatte, und bei Frau Kistler, die diese Veranstaltung wieder bestens gemanagt hatte.
Weitere Bilder: hier!




Aktion "Winterzauber"

Auch in diesem Jahr führte der Elternbeirat unserer Schule im Dezember die Aktion "Winterzauber" durch. Bei Plätzchen, Kuchen, Kaffee, Kaba und Tee konnten die zahlreichen Gäste in der Mensa Gespräche führen oder miteinander spielen. Allen Kuchenspendern dankt der Elternbeirat recht herzlich.



Kollegiums-Wanderung

Am Freitag, dem 09. Dezember, führte das Kollegium unserer Schule die traditionelle Winterwanderung durch. Von der Schule aus wanderten auch dieses Mal 15 Kolleginnen und Kollegen los. Bei schöner trockener Witterung ging es zunächst zum Sportlerheim des SV Steinbach (Bild Mitte + rechts), wo die Wanderer vom 1. Vorsitzenden Markus Kehrer begrüßt wurden. Danach führte die Tour durch die Rückersbacher Schlucht zum Schluchthof nach Kleinostheim. Auf dem Weg dorthin gab es zwar den einen oder anderen kleinen Umweg, jedoch tat das der guten Stimmung keinen Abbruch. An bestimmten markanten Punkten gab Herr Grund kurze Hinweise zu geschichtlichen und regionalen Hintergründen (Bild links). Im Schluchthof warteten bereits mehrere ehemalige und aktuelle Kolleginnen und Kollegen und gemeinsam verbrachte man bei gutem Essen einen schönen Abend in geselliger Runde. Organisiert und großteils geleitet wurde die Wandertour von unserem Rektor Karlheinz Grund. 


Vorlesewettbewerb

Am Freitag, dem 09. Dezember, fand der traditionelle Vorlesewettbewerb der 6. Klassen im Mehrzweckraum statt. Der Schulleiter Herr Grund begrüßte die Schüler und wies darauf hin, wie wichtig das Lesen im Leben eines jeden Menschen ist. Frau Herrling, unsere Lesebeauftragte, erklärte den Ablauf und die sechs Besten aus beiden Klassen traten gegeneinander an. Zuerst stellten sie ihr Lieblingsbuch vor und lasen drei Minuten eine Stelle daraus vor. Im 2. Durchgang mussten sie etwa eine Minute lang einen unbekannten Text lesen, den Frau Herrling ausgesucht hatte. Es handelte sich um das Buch „Das Kofferkind“. Es stellte sich heraus, dass der unbekannte Text manchen Schwierigkeiten bereitete, was aber normal ist. Die Jury bestand aus den Klassenlehrkräften der 6. Klassen, also aus Frau Phan Van-Finster und Herrn Faber, und der Lesebeauftragten Frau Herrling.

Die Jury war sich einig, dass Gabriel aus der Klasse 6aG beide Texte am besten vortrug (Bild links). Als Belohnung dafür darf er am Stadtentscheid gegen die Sieger aller Aschaffenburger Schulen antreten.  Von Frau Herrling bekam der Sieger eine Urkunde und ein riesiges Überraschungsei. Das veranlasste unseren Konrektor Herrn Will zu folgendem Kommentar: „Buch, Spannung und Schokolade“.

 


Weitere Bilder

von Aktionen dieses Schuljahres oder von Aktionen der letzten Schuljahre hier.