Herzlich willkommen

auf der Homepage der Dalberg-Mittelschule Aschaffenburg (Gebundene Ganztagesschule)

Aktuelle Termine

09.11.2018

Auftaktveranstaltung Schullandheimsammlung

12.11. - 16.11.2018

Betriebspraktikum

Kl. 8aG + 8b

Aktuelle Informationen

Die neuen Klassenelternsprecher und die Zusammensetzung des neuen Elternbeirats finden Sie hier.

Die Sprechstunden der Lehrkräfte finden Sie hier.


Mensa-Speiseplan für die Woche vom 12. bis zum 15. November:

Montag, 12.11.

Gulasch "Ungarische Art" vom Rind mit Serviettenknödel Eisbergsalat (Dressing) sowie Dessert

Dienstag, 13.11.

Hähnchenschnitzel "Wiener Art" mit Champignonrahmsauce, Gnocchi und Kopfsalat

Mittwoch, 14.11.

Schupfnudel-Gemüse-Pfanne mit Eisbergsalat (Dressing) sowie Dessert

Donnerstag, 15.11.

Kartoffelpuffer mit Apfelmus


Geliefert von: Streitenberger Catering GmbH (Hösbach)

Die letzte Fotogalerie

Fußball-Stadtmeisterschaften: hier!

Aktuelle Aktionen

Verabschiedung

Emotionale Verabschiedung unserer Schulsekretärin Anne Volpert

Ein trauriger Tag an der Dalberg-Mittelschule! Am 25.10. hatte unsere Verwaltungsangestellte Anne Volpert ihren letzten Abeitstag und wurde vom Kollegium verabschiedet. Unsere Schulleiterin Frau Adler fand rührende und emotionale Worte für eine tolle und verdiente Mitarbeiterin, die fachlich wie menschlich jahrelang die Dalbergschule bereicherte und als gute Seele enorm viel zur guten und positiven Atmosphäre in der Verwaltung, aber auch im ganzen Schulhaus, beitrug.

Die Schulsekretärin ist für Eltern und alle, die mit der Schule in Kontakt treten, der erste Kontakt mit der Schule. Für Schülerinnen und Schüler ist sie Ansprechpartner, Seelsorger, Erste-Hilfe-Leister, Problemlöser, Vertraute und so vieles mehr gleichzeitig. Ein mehr als umfangreiches Tätigkeitsfeld. Frau Volpert erfüllte diese Rolle mit ihrer immer warmherzigen, liebevollen und humorvollen Art und wird nicht nur deshalb der Dalberg-Mittelschule ganz entscheidend fehlen.

Als Abschiedsgeschenk überreichte Frau Adler einige Gegenstände, die Frau Volpert auch in Zukunft an ihr altes Kollegium erinnern sollen. Zudem hat jede Schülerin und jeder Schüler einen kleinen Brief an sie geschrieben, die alle zusammen in einer Glasvase überreicht werden konnten. Es ist ein Abschied, der beiden Seiten sehr schwer fällt. Frau Volpert war 13 Jahre das Gesicht und die Stimme der Dalberg-Mittelschule.

Die Dalberg-Mittelschule wünscht ihrer "Anne" alles Gute an ihrer neuen Schule, dem Kronberg-Gymnasium.

Mach's gut, Anne! Du wirst uns sehr fehlen.    Text: Will

Elternbeiratssitzung

Erste Sitzung des neu gewählten Elternbeirats am 15.10.2018

Nach der konstituierenden Sitzung am Wahlabend vom 26.09.2018 traf sich am Montag, dem 15.10.2018, der neu gewählte Elternbeirat unserer Schule zu seinem ersten Arbeitstreffen. Dankenswerterweise nahm auch unserer ehemaliger Rektor Karl-Heinz Grund an der ersten Elternbeiratssitzung teil. Auch dadurch konnten übergangslos und in bewährter Manier erste Planungen für das kommende Schuljahr sofort angegangen werden (Winterzauber, Klassenfahrten, Aktionen und Projekte im neuen Schuljahr…). Die produktive Sitzung und eine gute, ungezwungene und vertrauensvolle Atmosphäre machten deutlich, dass auch in diesem Jahr die Arbeit des Elternbeirats an der Dalberg-Mittelschule einen hohen Stellenwert einnehmen wird. Die Schulleitung und die gesamte Schulfamilie freuen sich auf eine weiterhin enge und gute Zusammenarbeit mit unserem engagierten Elternbeirat, dessen Arbeit sehr wichtig für das Funktionieren des Schullebens ist. Herzlichen Dank bereits jetzt an alle Eltern, die sich im Elternbeirat engagieren und ihn bei seinen Vorhaben, Anliegen und Vorschlägen unterstützen wollen.   Text: Will   Bilder: Adler/Grund


Gemeinsamer Kinobesuch

Am Freitag, dem 19. Oktober, schauten sich die 7., 8. und 9. Klassen zusammen mit ihren Lehrkräften im Kinopolis den Film "Das schönste Mädchen der Welt" an. Im Film geht es um einen Jungen, der sich in eine neue Mitschülerin verliebt und glaubt, dass er wegen seiner großen Nase keine Chance bei ihr hat. Der Film hat ein gute Story und trifft den Geschmack von Jugendlichen auch aufgrund mancher cooler und derber Hip-Hop-Reime.

Abgesehen von ein paar zurückgelassenen Flaschen und Popcorn-Tüten haben sich unsere Schüler während des Films sehr gut verhalten, so dass man von einer wirklich gelungenen Aktion sprechen kann, die wieder von Frau Kistler organisiert worden war.


Teilnahme an den Fußball-Stadtmeisterschaften

Dalberg-Fußballer Stadtmeister!

Die Schulmannschaft der Dalberg-Mittelschule der Altersklasse II wurde mit drei Siegen Stadtmeister. Dabei überzeugten die Dammer Jungs nicht nur durch ihre technisch reife Spielweise, sondern ganz besonders durch ihre mannschaftliche Geschlossenheit.

Gegen die Schönbergschule gab es einen 2:1-Sieg. Dabei war die Dalberg-Mannschaft spielerisch hoch überlegen. Mit schönen Kombinationen wurden viele Chancen kreiert, die aber ungenützt blieben. Beide Treffer kamen glücklich zustande. So ließ sich der Schönberg-Keeper von einem knallharten Schuss von Komeil überraschen. Den zweiten Treffer markierte ebenfalls Komeil, der einen unnötigen Handelfmeter sicher verwandelte. Die Schönbergschule agierte aus einer sicheren Deckung mit überfallartigen Angriffen, die außerordentlich gefährlich waren. Der starke Torwart Mohammed S. verhinderte mehrfach Gegentreffer. Der Sieg war so zwar glücklich, dennoch hochverdient.

Gegen die Brentanoschule legten die Dalberger los wie die Feuerwehr und gingen schnell mit 3:0 in Führung. Alle drei Treffer (Komeil, Yasin und Mohammed B.) waren blitzsauber herausgespielt. Dann kam die Brentanoelf stark auf. Aber Mert erwies sich als Turm in der Schlacht. Wieder war Mohammed S. im Tor ein starker Rückhalt. Auch nach dem 1:3 hatte das Dalberg-Team das Spiel immer in Griff. Bereits vor dem Spiel gegen die Pestalozzischule standen die Dalberger als Stadtmeister fest. Der 3:0-Sieg wurde locker herausgespielt. Torschützen waren Komeil, Mohammed B. und Delil.

Die Mannschaft erhielt viel Lob. Neben der sportlichen Leistung gefielen das ruhige Auftreten und die bemerkenswerte Fairness. Alle Spieler brachten ihre Leistung. Trotzdem muss man Torwart Mohammed S., den Abwehrrecken Mert, die Spielgestalter George, Passgeber Yasin, Dribbelkünstler Komeil und Keilstürmer Mohammed B. hervorheben.   Text: Kern

 

Dalberg-Fußballer ein zweites Mal Stadtmeister!

Drei Tage später, am Donnerstag, dem 18. Oktober, holte auch die Altersklasse III den Titel der Stadtmeisterschaft der Mittelschulen. Gegen die Hefner-Alteneck-Schule gab es einen 10:0-Kantersieg. Dann reichte es gegen die Brentanoschule nur zu einem 1:1. Somit musste das dritte Spiel gegen die Schönbergschule entscheiden. Die Schönbergschule hatte beide Spiele gewonnen, so dass ein Sieg für die Stadtmeisterschaft notwendig war. In einem hitzigen Spiel ging es teilweise hart zur Sache. Am Ende gewann aber unsere Mannschaft verdient mit 2:0. Damit war auch die Altersklasse III Stadtmeister. Herzlichen Glückwunsch an die Spieler, die mit viel Elan, großem Einsatz und teilweise überragendem technischen Können unsere Schule bestens vertreten haben. Ein Lob haben sich auch die drei Schülerbetreuer Ilkay, Yasin und Komeil verdient, die unsere Mannschaft auf die Gegner gut eingestellt und während der Spiele mit viel Herzblut an der Seitenlinie agiert haben. Hervorzuheben ist auch, dass an beiden Nachmittagen viele Lehrkräfte mit ihren Schülern das 14:00-Uhr-Spiel anschauten und unsere  Mannschaften kräftig anfeuerten.    Weitere Bilder: hier!



Schülerversammlung

Am Montag, dem 15. Oktober, fand in unserer Turnhalle die erste Schülerversammlung in diesem Schuljahr statt. Zunächst stellte sich die neue Schulleitung, Frau Adler und Herr Will, vor. Danach wurden alle Schüler, die in diesem Schuljahr an die Schule gekommen sind, kurz vorgestellt. Im Anschluss daran richteten der neue Vertrauenslehrer Herr Difour und die Schülersprecher ein paar Worte an die Schulgemeinschaft. Herr Geiling erklärte daraufhin kurz, was es mit dem Disziplinarausschuss auf sich hat, und Frau Kistler umriss die Aufgaben der Schülerlotsen.

Es ging weiter mit dem Punkt "Wichtige Personen an der Schule". Danach erläuterte Frau Adler wichtige Aspekte unserer Hausordnung und aktuelle neue Regelungen. Den Abschluss der Schülerversammlung bildete ein Ausblick auf anstehende Aktionen.



Besuch des Berufswegekompasses

Am 6. Oktober fand der Berufswegekompass in der f.a.n.-Arena in Aschaffenburg statt. Die Schülerinnen und Schüler konnten sich dort über nahezu jeden Ausbildungsberuf informieren, bekamen wichtige Tipps und Ratschläge in Bezug auf Praktikum und Ausbildung und konnten sich so viele Anregungen für ihre künftige Berufswahl holen. Fast alle Schülerinnen und Schüler der Klasse 8aG besuchte diese Berufsmesse gemeinsam mit ihrer Lehrerin Franziska Kistler - und das an einem Samstag!!! Das zeigt, wie interessiert und engagiert die Klasse ist, wenn es um ihre berufliche Zukunft geht.    Text + Bilder: Kistler


Arbeiten auf der Streuobstwiese

Am 27. September ging es für die Klasse 8aG gemeinsam mit unserem ehemaligen Rektor Karlheinz Grund und der Klassenleitung Franziska Kistler auf die Streuobstwiese in Damm zur Apfelernte. Diese Aktion fand im Zuge des Förderangebots statt. Mit viel Freude und Tatkraft ging es los. Insgesamt sammelten die Schülerinnen und Schüler 450 kg Äpfel. Vier Schülerinnen und Schüler begleiteten Herrn Grund im Anschluss noch zur Kelterei.  Am nächsten Morgen konnte dann der frisch gekelterte Most probiert werden, der allen sehr gut schmeckte.  Text + Bilder: Kistler    Weitere Bilder: hier!

 


Aktionen des Schuljahres 2017/2018

Verabschiedung von Schulleiter Karlheinz Grund

Rektor Grund geht in den Ruhestand

In einer würdevollen, sehr emotionalen Feierstunde wurde Rektor Grund vom aktiven Schuldienst verabschiedet. Oberbürgermeister Herzog bezeichnete Grund als Dammer „Urgestein“, denn 1958 gehörte dieser zu den ersten ABC-Schützen der neu gebauten Schule. Der OB sagte, dass für ihn der Lehrerberuf der wichtigste Beruf überhaupt sei, denn die Lehrer hätten die Aufgabe, junge Menschen zu formen. Karlheinz Grund käme dem Idealbild des Lehrers sehr nahe: immer auf die speziellen Anforderungen der Zeit eingehend, schülerorientiert, mit Bodenhaftung, voll in der sozialen Struktur seines Stadtteils verwurzelt, immer zeitgemäß. Herzog bedankte sich für die jahrelange konstruktive Zusammenarbeit mit dem scheidenden Rektor.

Schulamtsdirektorin Ursula Schwarzer bedauerte, dass die Ära Grund schon zu Ende geht. Sie stellte seinen Humor und seine Kreativität heraus. Herr Grund nahm seine Mitmenschen immer ernst und schaffte eine angenehme Arbeitsatmosphäre. Sein Blick sei immer nach vorne gerichtet gewesen. Karlheinz Grund habe der Dalbergschule nachhaltig Qualität und eine Identität verschafft. Für den Personalrat verabschiedete Sylvia Harant Herrn Grund. Dieser vertrat lange Jahre als Personalrat die Interessen seiner Kollegen. Er wirkte auch als Personalratsvorsitzender.

Für das Kollegium der Dalberg-Mittelschule sprach Konrektor Dirk Will. In seiner Rede schwang Wehmut mit. Bis zu seinem letzten Tag brachte Karlheinz Grund all seine Energie und sein Engagement ein. Emotional wird er wohl für immer der Schule verbunden bleiben. Er ist, zusammen mit seinem Vorgänger Joachim Zehntgraf , der Architekt der Gebundenen Ganztagsschule und des Fördervereins. Anna Rothe-Tietke, Rektorin der Ascaphaschule Mainaschaff, stellte die konstruktive Zzusammenheit mit Grund im Schulverbund heraus. Weiterhin sprachen Bettina Gebhardt für die Dalberg-Grundschule, Peter Kern für den Förderverein, Corinna Ulrich für den Elternbeirat und Pfarrer Hauke Stichauer.

Im Rahmenprogramm ließ u.a. Förderlehrerin Angelika Herrling die Lehrerlaufbahn von Grund in Gedichtform Revue passieren. Die Klasse 7aG brachte in Form eines Shadow-Theaters einen beifällig aufgenommenen musikalischen Betrag. Die Lehrerinnen Franziska Kistler und Nicole Goldmann hatten diesen einstudiert.

Schulleiter Grund hat die Dalberg-Mittelschule in nachhaltiger Art und Weise eindrucksvoll geprägt. Seit 1976 wirkte er in der „besonderen“ Stadtteilschule als Lehrer. 2004 wurde er Konrektor, 2013 wurde er als Nachfolger von Joachim Zehntgraf Schulleiter. Und 2014 wurde er zum Rektor ernannt.    Text:Kern   Weitere Bilder: hier!




Auszeichnung der Quali-Besten

Am Montag, dem 23. Juli, lud die Stadt Aschaffenburg die besten Absolventen der Aschaffenburger Mittelschulen zum Empfang ins Rathaus ein. Von unserer Schule waren dies Alex D. und Lilia M.. Außerdem waren Schulleiter Herr Grund und die beiden Klassenlehrkräfte der beiden 9. Klassen, Frau Adler und Herr Tremel, anwesend.

Oberbürgermeister Klaus Herzog zollte allen erfolgreichen Schülerinnen und Schülern Respekt und wünschte ihnen und ihren Eltern alles Gute für die Zukunft. In seiner Rede hob er besonders hervor, dass im Moment viele Betriebe händeringend nach Auszubildenden suchten und die Chancen der anwesenden Schüler, einen passenden Beruf zu finden, sehr gut wären. Auch denen, die erst noch ihre schulische Ausbildung weiterführten, wünschte er viel Erfolg. Als eine kleine Motivationshilfe versprach Herr Herzog wie alle Jahre, dass diejenigen Auszubildenden, die in drei Jahren mit einem erfolgreichen Gesellenbrief zu ihm kämen, dann 50 Euro von ihm geschenkt bekommen würden. Schulamtsdirektor Joachim Hartmann würdigte ebenfalls die tollen Leistungen der Schüler, schloss sich den Glückwünschen von Oberbürgermeister Herzog an und wünschte allen Quali-Besten alles Gute für die Zukunft.

Bei der Übergabe eines Gutscheins für jeden erfolgreichen Absolventen fragte Oberbürgermeister nach, was die Schüler für die nähere Zukunft geplant haben. Abschließend bestand noch Gelegenheit, sich auszutauschen und eine Kleinigkeit zu essen und zu trinken.




Bundesjugendspiele

Am 24. Juli fanden die Bundesjugendspiele auf dem Sportgelände an der Schillerstraße statt. Trotz großer Hitze hängten sich die Schüler rein und erbrachten teilweise sehr gute Leistungen. Sehr gut organisiert worden waren die Bundesjugendspiele zum letzten Mal von Frau Reinhard. Alles verlief reibunglos, so dass man wieder von einer rundum gelungenen Veranstaltung sprechen konnte.   Weitere Bilder: hier!



Aktionswoche

Zum Ausklang des Schuljahres unternahm die Klasse 8b in der Woche vom 16. Juli bis zum 20. Juli täglich eine andere Aktion. Los ging es am Montag mit dem Besuch einer Bowlingbahn. Am nächsten Tag fuhr die Klasse auf den Buntberg und verbrachte den Vormittag im dortigen Hochseilgarten. Mit dem Zug ging es am Mittwoch nach Miltenberg, wo eine Main-Schifffahrt auf dem Programm stand. Der Donnerstag stand ganz im Zeichen des Projekts „Zukunft“. Abgerundet wurde die Woche am Freitag mit dem Besuch eines Bundespolizisten, der viel Interessantes zum Thema „Zivilcourage“ zu erzählen hatte.

Unterstützt wurde die Klasse die ganze Woche von Frau Noack, die sich sowohl als weibliche Begleitperson zur Verfügung gestellt hatte als auch den Projekttag „Zukunft“ durchführte.  Text + Bilder: Geiling



Schulentlassfeier

Am Donnerstag, dem 19. Juli, fand die Entlassfeier für unsere 9.-Kläßler statt. Vor der Feier wurde das Foto für das Main-Echo gemacht. Dann marschierten die Klassenlehrkräfte und die Schüler zum Lied "Time to say goodbye" über den Pausenhof in die Mensa ein. Dort gab es mehrere Reden: von unserem Schulleiter Herrn Grund, von den Klassenlehrkräften Frau Adler und Herrn Tremel und von den Schüler Kevin und Hatice.

Danach wurden noch die Quali-Besten ausgezeichnet und die Zeugnisse überreicht. Daran schloss sich ein gemütliches Beisammensein im Pausenhof. Um 22:00 Uhr war die Veranstaltung friedlich zu Ende gegangen. Allen, die mitgeholfen hatten, sei an dieser Stelle gedankt.   Bilder: Matthes + Tr.   Weitere Bilder: hier!



Weitere Bilder

von Aktionen dieses Schuljahres oder von Aktionen der letzten Schuljahre hier oder hier.