Herzlich willkommen

auf der Homepage der Dalberg-Mittelschule Aschaffenburg (Gebundene Ganztagesschule)

Aktuelle Termine

Quali-Termine 2022:

Die Termine für den diesjährigen Quali finden Sie hier.

 

Schulkinobesuch: Kl. 8aG + 8b ==> 07.07.

Zeltlager: Kl. 8aG ==> 12.07. bis 14.07.

Kletteraktion: Kl. 6aG, 7aG, 8aG, 8b ==> 18.07.

Info-Veranstaltung der Metall-Elektro-Industrie: Kl. 8aG, 8b ==> 26.07.

 

Aktuelle Informationen

Formulare zur Anmeldung u.a.

Anmeldeformulare (für unsere Schule, für die Willkommensklasse, für den Caterer) und Einverständniserklärungen (Foto + SchulCloud) sowie den aktuellen Flyer finden Sie hier.

 

Willkommensklasse für Kinder und Jugendliche aus der Ukraine

Informationen zu den Willkommensklassen und der Unterstützung für Flüchtlinge und Schulen finden Sie hier.

www.schulamt-aschaffenburg.de ==> nach unten scrollen!


Die Dalberg-Mittelschule setzt ein Zeichen für den Frieden!

Mensa-Speiseplan für die Woche vom 04.07. bis 07.07.:

Geliefert von: Catering-Schulservice Bantschow

Aktuelle Aktionen

Zoo-Besuch

Ende Mai fuhr die Klasse 5aG mit dem Zug nach Frankfurt, um den dortigen Zoo zu besuchen. Um 8:00 Uhr war am Aschaffenburger Hauptbahnhof Treffpunkt. Um 10:30 Uhr konnte dann in Frankfurt der Zoo betreten werden. Die Rückfahrt wurde um 15:45 Uhr angetreten.

Als Lehrkräfte waren Frau Seubert, Frau Gollas, Frau Hartl und Herr Kilinc dabei. Im Zoo gab es für die Klasse 5aG eine Zoorallye, bei der Fragen zu einzelnen Gehegen beantwortet werden mussten. Daneben hatten die Schülerinnen und Schüler genügend Zeit, den Zoo zu erkunden oder auf den Spielplatz zu gehen.

Da einige noch nie vorher in einem Zoo gewesen waren, war dies für sie ein besonderes Ereignis. Insgesamt war es ein schöner Ausflug, der bei schönem Wetter stattfand.

Bilder: Seubert

Fußball-Stadtmeisterschaften

Bei den diesjährigen Fußball-Stadtmeisterschaften nahmen Ende April auch zwei Teams von unserer Schule teil. Mit großem Eifer waren die Spieler bei der Sache. Einsatzbereitschaft und Fairness waren wichtige Tugenden unserer Spieler. Es wurde gekämpft bis zum Umfallen und auch spielerische Elemente kamen nicht zu kurz. Da war es dann auch gegen starke Gegner zu verschmerzen, dass nicht jedes Spiel gewonnen werden konnte. Dabeisein ist alles und alles geben ist das Wichtigste, so war das Motto unserer Jungs. Deshalb zeigte sich Teamchef Will am Ende trotz der nicht optimalen Spielergebnisse und der Platzierung sehr zufrieden mit der Leistung und Einstellung unserer Schüler.

Fotos: Will + Tremel

Ukraine-Hilfsaktion

Am Donnerstag, dem 24. März, fand an unserer Schule eine Ukraine-Hilfsaktion statt. Von 13:00 bis 15:00 Uhr wurden im Pausenhof Getränke, Speisen und Spielaktivitäten angeboten. Die Schülerinnen und Schüler hatten Kuchen mitgebracht, der verkauft wurde. Nussecken waren von Frau Groeger und Frau Buschbaum vorbereitet worden. Viele Schüler/innen und Lehrkräfte waren vor Ort und hatten viel Spaß bei den kleinen Aktionen, wie z.B. dem Dosenwerfen oder dem Ball-Zielschießen.

Organisiert hatten diese Aktion Frau Vornberger, Frau Kistler, Herr Difour und Herr Friedel. Die Einnahmen aus dieser Aktion kommen einem Waisenhaus in der Ukraine zugute. Dazu kommen noch die Einnahmen des Pausenverkaufs in dieser Woche. Unser Bäcker Herr Akbari vom Backwerk hat dafür die Brötchen gespendet.

Ein herzliches Dankeschön geht an alle, die diese Veranstaltung vorbereitet, durchgeführt und mit dem Kauf von Speisen und Getränken finanziell unterstützt haben.

Durch Anklicken: Bilder vergrößern

Besuch im Opel Zoo

„Wir müssen jetzt endlich mal wieder raus!“ So oder so ähnlich könnte man die Stimmung der Schülerinnen und Schüler der Klassen 6aG, 7aG und 8aG der Dalberg-Mittelschule Aschaffenburg zusammenfassen und am 21. März 2022 war es endlich so weit. Allein die Busfahrt in den Opel-Zoo bei Frankfurt war schon ein kleines Highlight für die meisten Schülerinnen und Schüler.

Nach planmäßiger Ankunft wurden erstmal mehrere Packungen Karotten für die Tiere im Zoo gekauft und dann ging es selbstständig in Kleingruppen auf Erkundungstour. Bei bestem Wetter konnten hervorragende Bilder gemacht werden und die Zootiere setzten sich in Pose. Von Elefanten bis Zwergziegen wurde jedes Tier angeschaut, beobachtet und wenn möglich gefüttert und gestreichelt.

Nach vier Stunden ging es wieder zum Bus und mit vielen schönen Erinnerungen zurück zur Schule.

Einen Dank an dieser Stelle noch an den Förderverein, der uns mit einer großzügigen Spende diesen großartigen Tag mitfinanziert hat.

Text + Bilder: Kistler, Friedel, Difour

Durch Anklicken: Bilder vergrößern

Känguru-Wettbewerb

Kl. 6aG, 6b, 7aG, 8aG – 17.03.2022

Am Donnerstag, dem 17.03.2022, fand der alljährliche Känguru-Wettbewerb statt.

17 mutige Schülerinnen und Schüler der Klassen 6aG, 6b, 7aG und 8aG stellten sich den Aufgaben und versuchten, innerhalb von 75 Minuten so viele Aufgaben wie möglich zu lösen.

Hierbei ist nicht unbedingt nur mathematisches Können gefragt, vielmehr gehört dazu eine große Portion Rätselfreude und viel logisches Denken.

Die Ergebnisse werden im Laufe der nächsten Wochen erwartet, sicher ist allerdings jetzt schon: Jeder bekommt ein Teilnehmergeschenk.

Es ist immer wieder schön zu sehen, wie viele Kinder und Jugendliche solch einen Spaß an der Mathematik haben.

Text + Bilder: Kistler


Aktion Stolpersteine

Klasse 8aG – 08.03.2022

Am Dienstag, dem 08.03.2022, machten wir, die Klasse 8aG eine Führung durch Aschaffenburg zum Thema „Stolpersteine“. Da wir in GPG gerade das den Zweiten Weltkrieg behandeln, könnte es nicht passender sein.

Wir trafen uns am Aschaffenburger Schloss mit einer älteren Dame, die uns viel zu den Steinen und zum Thema „Juden in Aschaffenburg“ erzählte. Nicht nur das jüdische Leben in der NS-Zeit war Thema, auch die früheren Zeiten wurden beleuchtet.

Weiter ging es zum Wolfsthal-Platz. Dort stand einst die Aschaffenburger Synagoge bis sie in der Reichsprogromnacht zerstört wurde. Hier ist ein toller Platz mit einem Denkmal und einem Brunnen entstanden. Der Brunnen – auch Zeitwagen genannt – wurde uns genau erklärt. Auch das jüdische Museum ist an diesem Platz zu finden.

Über die Herstallstraße und Weißenburgerstraße gelangen wir zum Abschluss in die Frohsinnstraße. Immer wieder hielten wir bei Stolpersteinen an und erfuhren viel über das Leben und die Schicksale der einzelnen Menschen.

Wir hatten großen Spaß bei der Führung und haben viel Neues und Interessantes erfahren.

Text + Bilder: Kistler

Durch Anklicken ==> Bilder vergrößern

Preisverleihung Mutig-Preis

Frau Dr. Monika Hauser ist Trägerin des Aschaffenburger Mutig-Preises 2021. Nach Ausssage von Schulleiterin Frau Adler heißt das, dass auch unsere Schule eine Förderleistung erhält. Weitere Informationen dazu in Kürze.

Informationen zur Preisverleihung und zum Mutig-Preis finden Sie hier:

http://www.aschaffenburger-mutig-preis.de/ und hier:

https://www.main-echo.de/regional/stadt-kreis-aschaffenburg/live-stream-die-verleihung-des-aschaffenburger-mutig-preises-202122-art-7528102

Weitere Infos: siehe nachfolgendes pdf

mutig-preis - Pressemeldung_2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 249.9 KB

Bionik-Ausstellung

Nachmachen erwünscht!

Unter diesem Motto stand die Bionikausstellung im Roland-Eller-Umweltzentrum des Schullandheims Hobbach, die von den Klassen 6b und 7aG am 11. Febraur 2022 besucht wurde.

Das Wort Bionik setzt sich aus den Begriffen Biologie und Technik zusammen und hierbei beschäftigt man sich damit, wie man Phänomene aus der Natur, z. B. den Lotuseffekt, auf die Technik übertragen kann.

Mit viel Freude und Engagement ließen sich die Schülerinnen und Schüler zunächst von Herrn Bürgin und Herrn Pfaus die verschiedenen Experimente zeigen und stürzten sich dann begierig darauf, es selber zu probieren.

Sie testeten unter anderem, wie man Papier durch verschiedene Falttechniken robuster machen kann, es wurden Brücken gebaut, gezeigt wie man sich bei der Konzeption von Autos von der Stromlinienförmigkeit von Fischen inspirieren lässt und wie man sich aus der Pflanzenwelt den Klettverschluss abgeschaut hat. Die Schülerinnen und Schüler haben gelernt, dass der Mensch durch Beobachtung und Studie der Natur, nicht nur in Bezug auf Technik, sondern auch im Alltag, vieles lernen kann.

Dieser Ausflug stellte mal wieder unter Beweis, wie wichtig der Besuch außerschulischer Lernorte ist. Nicht nur für den reinen Wissenserwerb, sondern auch für das soziale Miteinander und das Kennenlernen des Aschaffenburger Umlands.

Text und Bilder: L. Vornberger & P. Difour

Durch Anklicken: Bilder vergrößern

Nikolaus-Aktion


Es weihnachtet an der Dalberg-Mittelschule

Weihnachten und die Tage davor sind stets ein willkommener Anlass, zur Ruhe zu kommen und anderen Menschen mitzuteilen, wie gern man sie hat. Dies kann in Form von netten Worten, Briefen oder kleinen Geschenken geschehen.

Dies nahmen die SchülerInnen der Dalberg-Mittelschule zum Anlass, das Lehrerzimmer mit Geschenken und Grüßen an ihre MitschülerInnen und LehrerInnen zu „überfluten“.

Am 17. Dezember 2021 war es dann soweit und die Geschenke mussten verteilt werden. Im Lehrerzimmer machte sich schon Panik breit, wie das während des normalen Unterrichtsbetriebs zu bewerkstelligen sei, aber dann geschah ein (vorgezogenes) Weihnachtswunder. Offensichtlich hatte sich die Aktion bis an den Nordpol rumgesprochen und der Weihnachtsmann und zwei seiner Helfer erklärten sich bereit, exklusiv für die SchülerInnen der Dalberg-Mittelschule eine Ausnahme zu machen und eine Woche früher als gewohnt ihre Arbeit zu beginnen. Somit konnten alle LehrerInnen ihre Klassen unterrichten und trotzdem bekam jeder und jede sein/ihr Geschenk bzw. Geschenke.

Unglücklicherweise waren genau an diesem Tag unser Schulsprecher und unsere Schulsprecherin sowie ein Schüler aus der 9aG nicht an der Schule. An dieser Stelle aber nochmal ein schöner Gruß von den Weihnachtshelfern an die Drei.    Text + Fotos: Difour

Schülerversammlung

Am Dienstag, dem 05. Oktober, fand in der Turnhalle eine Schülerversammlung statt, die von Herrn Difour geleitet und eröffnet wurde. Danach begrüßte unsere Schulleiterin Frau Adler die Schülerinnen und Schüler. Jede Klasse stand kurz auf und winkte den anderen zu. Frau Adler wünschte allen ein gesundes und erfolgreiches Schuljahr und wies darauf hin, dass immer zwei Masken mitgenommen werden sollten und ab nächster Woche keine Masken mehr von der Schule verliehen werden.

Im Anschluss daran wurden von Herrn Difour die School Officers vorgestellt und erklärt, was deren Aufgabe ist. Schließlich stellten sich mehrere Schülerinnen und Schüler kurz vor und gaben bekannt, dass sie sich für die Wahl es Schülersprechers bzw. der Schülersprecherin bewerben. Diese Wahl findet in den nächsten Tagen statt.

Damit war diese erste Schülerversammlung auch schon beendet und die Klassen begaben sich zurück in die Klassenzimmer. Auch wenn die Versammlung nicht lange gedauert hat, so war es doch ein gelungener Anfang in einen hoffentlich bald wieder normalen Schulalltag.


Weitere Bilder

von Aktionen dieses Schuljahres oder von Aktionen der letzten Schuljahre hier.