Aktionen und Projekte im Schuljahr 2011/2012 - Teil 1

(Auswahl: kein Anspruch auf Vollständigkeit!)

Auszeichnung der Quali-Besten im Rathaus


Bürgermeister Werner Elsässer zeichnete am 27. Juli 2012 die Quali-Besten aller Aschaffenburger Mittelschulen aus. Auf dem Bild links sieht man neben Herrn Elsässer, Herrn Schulrat Hartmann und dem Schulleiter Herrn Zentgraf unsere Schüler Sebastian, Mona und Miriam, die die Auszeichnung erhielten.
Bild Mitte: Herr Elsässer gratuliert Sebastian, der den besten Notendurchschnitt erreichte.

Verabschiedung der 9. Klassen


Am 20. Juli fand die offizielle Verabschiedung der Schülerinnen und Schüler der beiden 9. Klassen statt.


Die Klasse 9aG und die Klasse 5b unternahmen Ende September bei schönstem Wetter einen Wandertag zum Park Schönbusch. Bootfahren stand natürlich auch auf dem Programm.

Der Eröffnungsgottesdienst stand unter dem Motto "Jeder Tag hat die Chance für einen guten Start".


Projekt Ökoprofit: Großzügige Spende durch die Sparda-Bank


Anlässlich der aktiven Teilnahme am Projekt "Ökoprofit" erhielt unsere Schule zusammen mit dem Hanns-Seidel-Gymnasium von der Sparda-Bank eine Spende in Höhe von je 2500,00 Euro. Bei diesem Projekt führen Schüler und Lehrer an der Schule verschiedene Projekte durch mit dem Ziel, Energie zu sparen und die Umwelt zu schonen. Der Schulleiter der Dalberg-Mittelschule, Herr Zentgraf (rechtes Bild), beschreibt den Teilnehmern der Preisverleihung, welche Ideen an unserer Schule konkret umgesetzt werden sollen. Auch bedankt er sich bei allen, die zu dieser großzügigen Spende beigetragen haben, insbesondere bei der Sparda-Bank.

Bürgermeister Werner Elsässer (linkes Bild, 2. v. l.) betont in seiner Rede, wie wichtig Umweltbildung für unsere Kinder und Jugendlichen in der heutigen Zeit ist.

 

Weitere Bilder von der Preisverleihung: hier!

Endlich: Die Klassenfotos sind da!

Diesmal hat es bis zum Jahresende gedauert. Aber endlich ist es soweit: Die Klassenfotos von fast allen Klassen sind online.


Die Bilder sind hier!


Winterwanderung


Zu einer Winterwanderung hatte der Elternbeirat Anfang Februar eingeladen. Er griff damit eine alte Tradition auf, die in früheren Jahren immer vom Elternbeirat organisiert wurde. An dieser Winterwanderung nahmen insgesamt ca. 60 Personen (Schüler, Eltern, Lehrer) teil. Herr Grund führte um 18:00 Uhr die Wandergruppe an. An der Aschaff entlang ging es durch die Gärten an der Gärtnerei Schnarr vorbei in den Strietwald. Am Reiterhof Roman erklomm man die Anhöhe zur Autobahn und genoss dort erstmal die nächtliche Ansicht der Stadt. Weiter ging es über die Autobahnbrücke vorbei am Dämmer Nordfriedhof in Richtung des Aussiedlerhofes Ullrich. Dort auf dem Gelände des Schafzuchtbetriebes hatte der Elternbeirat mit Unterstützung des Zeltlagerteams der Schule ein Lagerfeuer errichtet und bot heißen Apfelsaft und heiße Würstchen an. Die Schüler genossen sichtlich das wärmende Feuer und es entwickelten sich zahlreiche Gespräche zwischen den Eltern und den Lehrkräften. Die Gastgeber, Familie Ullrich, gestatteten den Schülern, die großen Hallen mit den Schafen zu besichtigen. Nach einer Stunde Aufenthalt ging es auf schnellstem Weg über den sog. Rentnerweg und die Steinbacher Straße nach Damm zurück. Glücklich und zufrieden hatten die Schüler bei eisiger Kälte diese gelungene Nachtwanderung überstanden. Diese Aktion soll im kommenden Jahr wiederholt werden.

Mehrere Klassen besuchten das Pompejanum. Die Führungen wurden u.a. von Frau Herrling geleitet.

Schülerinnen der Klasse 8aG erkunden bei der Waldrallye im Schullandheim Hobbach Ende September beim Tag der Wälder und Schullandheime Lebens- und Fressgewohnheiten des Bibers.


Anfang Oktober fand die erste Klassensprecher-
versammlung
statt, auf der sich mögliche Kanditaten für das Amt des Schulsprechers vorstellten.

Beim Projekt "Streuobstwiese" sammelten Schülerinnen und Schüler der Klassen 9aG und 8aG unter Aufsicht von Herrn Grund fleißig Äpfel, aus denen dann Most hergestellt wurde.


Beim Frauenfrühstück im Rahmen der interkulturellen Wochen in unserer Mensa, das von Frau Klebba organisiert wurde, führte Frau Herrling mit der Theatergruppe wieder kurze Theaterstücke auf, die das Thema Fremdenfeindlichkeit aufgriffen und mit viel Interesse verfolgt wurden.

Beim diesjährigen Berufswegekompass konnten sich unsere Schüler in der Unterfrankenhalle über verschiedene Berufsfelder und Firmen vor Ort informieren.


Anfang Dezember fand in unserer Schulmensa ein adventlicher Spielenachmittag statt, der vom Elternbeirat organisiert wurde und der gut besucht war. Frau Herrling führte im Rahmen dieser Veranstaltung mit ihrer Schulspielgruppe zwei schöne weihnachtliche Spielszenen auf.

Bei der Halloween-Party gab es viele Schülerinnen und Schüler, die maskiert und verkleidet erschienen. Die Stimmung war wieder wirklich gut.

Bei der Auftaktveranstaltung für die diesjährige Schullandheimsammlung wurden auch die besten Sammler des letzten Jahres geehrt.


Mehrere Klassen besuchten im Rahmen des Sportunterrichts die Aschaffenburger Eishalle.

Die Klasse 5b schaute sich am 20. März im Casino im Rahmen der Schulkinowoche den Film "Tom Sawyer" an.

Die Kunstgruppe der 9. Klasse von Herrn Raub besuchte in Darmstadt das Huntertwasserhaus.


Anlässlich des internationalen Frauentages am 08. März, den es in vielen Ländern seit 100 Jahren gibt, feierten Schülerinnen und Lehrerinnen gemeinsam im Schülercafé.

Im WtG-Unterricht der 5. Klassen wurde u.a. Holz bearbeitet.


In den Räumen der AOK konnten die Schüler einen Eignungstest durchführen.

Auf der Faschingsparty wurde viel getanzt. Die besten Kostüme und Maskierungen wurden prämiert.


Experten vor Ort - so lautet das Motto, wenn Köche oder Bäcker aus Damm den Schülern in der Schulküche zeigen, wie später einmal gearbeitet werden muss.

Im Mehrzweckraum fand für unsere Schüler ein Vortrag zum Thema "Gefahren des Rauchens" statt.


Bei den Fußball-Stadtmeisterschaften nahmen wieder mehrere Teams unserer Schule teil.

Im "Raum der Stille" konnten unsere Schüler in heimelicher Atmosphäre lesen, malen oder chillen.


Vorstellungsgespräche testen

Der Schüler ist aufgeregt. Unruhig läuft er vor der Tür auf und ab und wartet auf seinen Termin. Er hat um 8:45 Uhr sein erstes Vorstellungsgespräch für seinen Wunschberuf. Er ist überpünktlich da und geht noch einmal alle Punkte seines bevorstehenden Auftritts durch. In der Hand hält er seine sorgfältig zusammengestellte Bewerbungsmappe. Eine Sekretärin sagt ihm, dass er in einer Minute anklopfen könnte.


Ernstfall für alle Ausbildungssuchenden?
Könnte man meinen, aber es ist ein realitätsbezogener Test, der für alle Schulabgänger im Rahmen der Berufsorientierung an der Schule durchgeführt wird. Mehrere Wochen Bewerbungstraining liegen hinter ihnen, bei denen den Schülern der beiden 9. Klassen von Mitarbeitern der gfi zielgerichtet geholfen wurde. Dem Schüler sitzen teilweise unbekannte Erwachsene gegenüber: Mitarbeiterinnen der gfi, Vertreter von Handwerkskammer und GbF, Schulleitung und Klassenleitung und (echte) Betriebsinhaber von Dämmer Firmen.

Das Vorstellungsgespräch beginnt. ...

Am Ende des Vorstellungsgespächs erhält der Schüler ein ausführliches Feedback von Seiten der Erwachsenen.

Von links: Frau Heeg (gfi), Frau Aechtle (gfi), Herr Grund (stellv. Schulleiter), Herr Hamid (Handwerkskammer), Herr Cihan (GbF) und ein Schüler der Klasse 9aG                                

vom 07.03.2012


Plätzchenbackaktionen gehören seit jeher zu den Aktionen an unserer Schule, die von den Schülern gerne mitgemacht werden.


Aktionen und Projekte: Teil 2 ==> hier!