Aktionen und Projekte im Schuljahr 2015/2016 - Teil 3

Verabschiedung verdienter Lehrkräfte

Am letzten Schultag des Schuljahres 2015/2016, dem 29. August, verabschiedete Rektor Karlheinz Grund im Rahmen einer Dienstbesprechung drei Lehrkräfte. Konrektorin Angelika Raub verlässt nach 21 Jahren die Dalberg-Mittelschule und wird Konrektorin der Verbandsschule Faulbach. In ihrem dritten Dienstjahr kam Frau Raub, die damals Frau Bayer hieß, an die Dalbergschule. Vorher war sie in Euerdorf und Bad Brückenau im Einsatz. In 21 Jahren hat sie Marksteine gesetzt. So führte sie im Schuljahr 2001/2002 die erste Ganztagsklasse der Schule; das war damals eine von ganzen drei Ganztagsklassen in ganz Bayern. Von ihrer Erfahrung in diesem Bereich profitierte die Schule über Jahre. Weiterhin arbeitete sie an der Ausbildung der Lehramtsanwärter mit. Insgesamt sieben Junglehrer wurden von ihr betreut. An insgesamt drei Musical-Aufführungen war sie zusammen mit ihrem Ehemann Eckart Raub, den sie 2006 heiratete, maßgeblich beteiligt. Am 1. Juni 2015 wurde sie stellvertretende Schulleiterin, am 22. Dezember 2015 Konrektorin. Sie war an der Dalberg-Mittelschule außerdem Sicherheitsexpertin, Schülerlotsenbetreuerin und EDV-Fachfrau der Schulleitung. "Angelika Raub hat sich um unsere Schule nachhaltig verdient gemacht," so Rektor Grund wörtlich.

Frau Raub bedankte sich für die schöne Zeit. Nach dem "Anfangsschock" vor 21 Jahren, nämlich an eine angeblich so schwierige Schule versetzt worden zu sein, waren es lehrreiche, erfüllte Jahre. Es falle ihr schwer zu gehen. Frau betonte auch, dass unsere jetzigen Schüler bei weitem nicht mehr so anstrengend wären wie manche zu früheren Zeiten.

Außerdem verlässt Marina Schrammel die Schule. Sie wird nach Oberbayern versetzt. In ihren zwei Jahren an der Dalberg-Mittelschule hat sie durchaus Zeichen gesetzt. Sie war ein Zugewinn für das Kollegium, denn sie hat sich optimal ins Schulleben eingebracht. Mit ihren musikalischen Talent bereicherte sie die Schulentlassfeier der neunten Klassen und den Abschlussgottesdienst.

Schweren Herzens muss sich das Kollegium nach einem Schuljahr auch von Ben Göricke verabschieden. Herr Göricke war Vertrauenslehrer. Diese Tatsache unterstreicht sein Ansehen bei den Schülern. Sein Tanzkurs kam bei den Schülern bestens an. Der Gitarrist stellte der Schule seine musikalischen Fähigkeiten mehrfach zur Verfügung. Der gelernte Gymnasiallehrer wird im Rahmen einer Sonderqualifizierung zum Mittelschullehrer nach Oberbayern versetzt. (Text: Kern)

Ein Container für die Soccerfeld-Banden

Beim diesjährigen Schulfest war das Soccerfeld eines der Highlights. Da die Lagerung, der Transport und der Aufbau des Soccerfelds bisher sehr umständlich und zeitaufwendig waren, hat sich der Förderverein unserer Schule entschlossen, einen Container zu finanzieren, in dem die Banden nah am Ort des Geschehens (auf dem Pausenhofgelände) aufbewahrt werden können. So wird das Soccerfeld in Zukunft bestimmt öfter aufgebaut werden und zum Einsatz kommen als es bisher der Fall war, entweder in der Mittagspause oder auch während des regulären Sportunterrichts (z.B. am Nachmittag).

Auf jeden Fall ist im Oktober ein Turnier zur offiziellen Einweihung des Soccerfelds geplant. Nähere Infos dazu gibt es zu Beginn des neuen Schuljahrs.

Auf dem Bild links sieht man das Soccerfeld, das aus 20 einzelnen Banden besteht. Und auf dem Bild rechts sind Herr Fäth, Herr Grund und Herr Matthes mit dem Aufbau des Containers beschäftigt.


Abschlussgottesdienst

Beim diesjährigen Abschlussgottesdienst unter Leitung von Herrn Stichauer waren alle Schüler dabei. Die Pastoralreferentin Frau Klebba (Bild rechts) hatte zusammen mir Frau Herrling anlässlich der kürzlich stattgefundenen Fußball-EM das Thema Fußball gewählt. Frau Klebba zog Parallelen vom Fußballspiel zum Schulalltag. So sei z.B. das Zwischenzeugnis quasi wie der Halbzeitpfiff. Frau Herrling demonstrierte mit ihrer Schulspielgruppe, wie bestimmte Begriffe aus der Welt des Fußballs auch im Leben der Schüler eine Rolle spielen:

Wer z.B. einen Verweis erhält, schießt so etwas wie ein Eigentor. Oder so wie im Fußball manchmal Spieler im Abseits stehen, so stehen auch Schüler auf dem Pausenhof alleine im Abseits. Und manchmal gibt es nicht nur beim Fußball Fouls (siehe Bild links), sondern auch im Schulleben. Diese negativen Gegebenheiten zu reduzieren oder abzuschaffen, das sollte das Ziel aller sein, die an unserer Schule sind, sagte Frau Herrling als Fazit.


Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst von Herrn Göricke, Herrn Wagner und Frau Phan Van-Finster an den Instrumenten und von Frau Schrammel und Frau Phan Van-Finster am Gesang sowie von einem Schülerchor (Bilder unten). Emotionaler Höhepunkt war zum Schluss ein Lied der Gruppe Sportfreunde Stiller, das Frau Phan Van-Finster speziell für Frau Raub umgedichtet hatte und bei dem alle in der Kirche Anwesenden mitsangen. "Applaus, Applaus" hieß es zurecht für unsere jetzt ehemalige Kollegin, die seit 21 Jahren an der Schule tätig war.


Ehrung der Quali-Besten im Rathaus

Die Besten beim Oberbürgermeister

Am Montag, dem 25. Juli, fand im Sitzungssaal des Rathauses ein Empfang für die besten Absolventen der Aschaffenburger Mittelschulen statt. Geladen hatte der Oberbürgermeister der Stadt Aschaffenburg Klaus Herzog.

Einführend begrüßte der Leiter des Staatlichen Schulamts Aschaffenburg Schulamtsdirektor Joachim Hartmann die Schüler, Eltern, Lehrer, Schulleiter, den Oberbürgermeister, die 2. Bürgermeisterin Jessica Euler sowie Frau Walter und Herrn Kuhn von der Stadtverwaltung. Herr Hartmann betonte den Wert der Mittelschule und wies auf die individuelle, dem Leistungsstand der Schüler angepasste Förderung hin. Er sagte, dass engagierte Mittelschüler in der Wirtschaft gute Chancen hätten.

Der OB, der selbst gelernter Lehrer ist, hielt eine emotionale Rede. Mit Hilfe einer spirituellen Zeitreise versetzte er die Schüler ins Jahr 2090. Dann sollten sie sich fragen: "Was hast du aus deinem Leben gemacht?" Herzog spannte den Bogen zurück zum Heute. Jetzt können die jungen Leute bestimmen, was aus ihnen wird. Jetzt müssen sie sich engagieren. Jetzt und heute!


Für die Dalberg-Mittelschule nahmen Cristiana (Kl. 9aG) und Justin (Kl. 9b) sowie Rektor Grund und die Klassenlehrkräfte Frau Makowsky und Herr Kern an der Veranstaltung teil. OB Herzog ermunterte die jeweiligen Klassenlehrkräfte, noch ein paar Worte zu ihrem Schützling zu sagen. Frau Makowsky beschrieb Cristiana als Menschen mit ausgeprägtem sozialen Bewusstsein, die sich für ihre Mitschüler einsetzte. Laut Herrn Kern stellte sich Justin als optimal organisierten, zielbewussten Schüler dar, der systematisch an seinen Zielen arbeitete.

Mit den besten Wünschen für ihre Zukunft entließ schließlich Klaus Herzog die jungen Menschen und lud alle zu einem kleinen Stehimbiss ein. (Text: Kern)


Bundesjugendspiele

Traditionell in der letzten Schulwoche fanden am 27. Juli die Bundesjugendspiele für die Klassen 5 bis 8 statt. Frau Reinhard hatte alles bestens organisiert und für die einzelnen Disziplinen jeweils Jungen- und Mädchenriegen eingeteilt, so dass die Wettkämpfe bei schönem Wetter reibungslos über die Bühne gingen. Fast alle Lehrkräfte waren aktiv eingebunden und Herr Matthes spendierte den Schülern kostenloses Wasser. Weitere Bilder: hier!


Schulfest am 22. Juli

Am Freitag, dem 22. Juli, gab es endlich mal wieder ein Schulfest. Bei schönem Wetter wurden ab 8:00 Uhr die einzelnen Stationen aufgebaut und um 11:00 Uhr wurde das Schulfest vom Schulleiter Herrn Grund offiziell eröffnet (Bild oben: links). Es dauerte bis 16:00 Uhr. Es gab für alle, die Lust hatten, aktiv mitzumachen, vielfältige Angebote. In der Turnhalle war z.B. ein Bewegungsparcours aufgebaut (Bild oben: Mitte), im Pausenhof ein Soccerfeld (Bild oben: rechts), in einem Klassenzimmer ein Beauty- und Wellnessangebot u.a.m.. Für das leibliche Wohl wurde an mehreren Ständen gesorgt, die die Schüler und Gäste z.B. mit Bratwürsten, Crepes und alkoholfreien Cocktails versorgten (Bild unten: rechts). Der Elternbeirat verkaufte in der Mensa Getränke und Kuchen. Um 13:00 Uhr sang der Chor unter Leitung von Frau Degtarev und Frau Phan Van-Finster (Bild unten: links) und um 14:00 Uhr führte Frau Herrling mit ihrer Schulspielgruppe ein Theaterstück auf (Bild unten: Mitte).

Herr Grund lobte nach dem Schulfest die beiden Koordinatorinnen Frau Friedrich und Frau Kistler, die für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung gesorgt hatten. Auch bei den vielen Lehrkräften und Schülern, die großes Engagement gezeigt hatten, bedankte er sich. Sicher wird dieses schöne Schulfest, das sehr entspannt und harmonisch ablief, in dieser Form keine Ausnahme gewesen sein, sondern in Zukunft ein fester Bestandteil unseres Schullebens werden. Weitere Bilder: hier!



Zeltlager in Altenbuch

Die Klassen 6aG und 6b führten im Juni ihr Zeltlager in Altenbuch durch. Unter Leitung von Frau Raub und Frau Friedrich gab es wieder ein abwechslungsreiches Programm (Nachtwanderung, Fahrt nach Miltenberg, Besichtigung der Hammerschmiede in Hasloch u.a.m.), so dass das teilweise nicht optimale Wetter der guten Stimmung keinen Abbruch tat. (Bilder: Raub + Friedrich)

Weitere Bilder: hier!


Klassenfahrt nach Eschwege

Anfang Juli unternahm Herr Bayer mit seiner Klasse 8b eine Klassenfahrt nach Eschwege. Auf dem sportlich ausgerichteten Programm standen u.a. eine Mountainbike-Tour und eine Kanu-Tour. Für die Schüler war dies eine aufregende und erlebnisreiche Unternehmung, an die sie gerne zurückdenken. (Bilder: Bayer) Weitere Bilder: hier!


Klettern am Buntberg

Die Klasse 5aG unternahm am 19. Juli gemeinsam mit der Schulsozialarbeiterin Katja Noack und der Klassenlehrerin Sarah Phan Van-Finster einen Ausflug zum Klettern auf den Buntberg. Mutig und mit hohem Kraftaufwand wurden in drei verschiedenen Teams drei Elemente des Parcours gemeistert, die Beweglichkeit und Balance schulten. Alle Schüler gingen sehr rücksichtsvoll miteinander um. Leckereien vom Grill schmeckten nach den Anstrengungen besonders gut. (Text + Bilder: Phan Van-Finster)  Weitere Bilder: hier!


Abschlussfeier der 9. Klassen

Vor der offiziellen Verabschiedung wurde erst das Gruppenfoto für das Main-Echo gemacht (Bild oben: links). Danach gab es Reden von der Schulleitung, von den Klassenlehrkräften und von Schülern (Bild oben: rechts). Die zahlreichen Gäste und unsere 9.-Klässler hörten aufmerksam zu (Bild oben: Mitte). Im Anschluss daran wurden die Zeugnisse verteilt (Bild unten: Mitte). Musikalisch umrahmt wurde das Ganze von Frau Phan Van-Finster, Frau Schrammel und Herrn Göricke, die mehrere Lieder zum Besten gaben (Bild unten: links). Abgeschlossen wurde der offizielle Teil mit einem Diashow-Rückblick auf Aktionen der vergangenen Jahre. Danach gab es einen Sektempfang für die Gäste und alle konnten sich am tollen Buffet bedienen und den Abend mit Gesprächen im Pausenhof ausklingen lassen (Bild unten: rechts). Es war wieder eine schöne und gelungene Abschlussfeier. Wir wünschen allen, die unsere Schule verlassen, alles Gute für die Zukunft. Weitere Bilder: hier!



Besuch des Musicals "Peter Pan"

Die Klassen 5aG und 5b machten am 06. Juli einen Ausflug auf die Clingenburg, um sich das Kindermusical "Peter Pan" anzusehen. Die jungen Zuschauer wurden auf beeindruckende Weise ins Nimmerland entführt. Aufgrund der abwechslungsreichen Musik verging die Zeit wie im Flug. Als krönenden Abschluss verteilten die Musicaldarsteller Autogramme. (Text + Bilder: Phan Van-Finster) Weitere Bilder: hier!


Weitere Kletteraktionen

Auch die Klassen 6aG und 6b unternahmen in diesem Schuljahr eine Kletteraktion am Hochseilgarten am Buntberg. (Bilder: Raub + Friedrich)  Weitere Bilder: 6aG: hier! 6b: hier!


Fahrt nach Würzburg

Am 20. Juli fuhren die beiden 6. Klassen mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Raub und Frau Friedrich nach Würzburg. Dort wurde die Festung Marienberg besichtigt und das Mainfränkische Museum besucht. (Bilder: Raub + Friedrich)  Weitere Bilder: hier!


Studienfahrt nach Dachau

Im Rahmen des GSE-Unterrichts fand auch in diesem Schuljahr eine Fahrt zur KZ-Gedenkstätte nach Dachau statt. Danach ging es nach München, u.a. zur Feldherrenhalle. (Bilder: Grund)


Besuch der Freiwilligen Feuerwehr Damm

Im Rahmen des PCB-Unterrichts besuchte die Klasse 7aG Mitte Juli mit Herrn Göricke passend zum Thema "Verbrennung" die Freiwillige Feuerwehr Damm. Dort demonstrierte Herr Ullrich verschiedene Brandklassen und passende Feuerlöscher. Die Schüler durften auch selbst Erfahrungen beim Löschen sammeln. (Text und Bilder: Göricke)


Betriebspraktikum der 8. Klassen

Mitte Juli führten die 8. Klassen die 2. Woche des Betriebspraktikums durch. Sowohl die Bilder der ersten als auch die der zweiten Woche sind mittlerweile online. Weitere Bilder: hier! (Bilder: Kistler)