Aktionen und Projekte im Schuljahr 2016/2017 - Teil 1

Aktion "Winterzauber"

Auch in diesem Jahr führte der Elternbeirat unserer Schule im Dezember die Aktion "Winterzauber" durch. Bei Plätzchen, Kuchen, Kaffee, Kaba und Tee konnten die zahlreichen Gäste in der Mensa Gespräche führen oder miteinander spielen. Allen Kuchenspendern dankt der Elternbeirat recht herzlich.



Kollegiums-Wanderung

Am Freitag, dem 09. Dezember, führte das Kollegium unserer Schule die traditionelle Winterwanderung durch. Von der Schule aus wanderten auch dieses Mal 15 Kolleginnen und Kollegen los. Bei schöner trockener Witterung ging es zunächst zum Sportlerheim des SV Steinbach (Bild Mitte + rechts), wo die Wanderer vom 1. Vorsitzenden Markus Kehrer begrüßt wurden. Danach führte die Tour durch die Rückersbacher Schlucht zum Schluchthof nach Kleinostheim. Auf dem Weg dorthin gab es zwar den einen oder anderen kleinen Umweg, jedoch tat das der guten Stimmung keinen Abbruch. An bestimmten markanten Punkten gab Herr Grund kurze Hinweise zu geschichtlichen und regionalen Hintergründen (Bild links). Im Schluchthof warteten bereits mehrere ehemalige und aktuelle Kolleginnen und Kollegen und gemeinsam verbrachte man bei gutem Essen einen schönen Abend in geselliger Runde. Organisiert und großteils geleitet wurde die Wandertour von unserem Rektor Karlheinz Grund. 


Vorlesewettbewerb

Am Freitag, dem 09. Dezember, fand der traditionelle Vorlesewettbewerb der 6. Klassen im Mehrzweckraum statt. Der Schulleiter Herr Grund begrüßte die Schüler und wies darauf hin, wie wichtig das Lesen im Leben eines jeden Menschen ist. Frau Herrling, unsere Lesebeauftragte, erklärte den Ablauf und die sechs Besten aus beiden Klassen traten gegeneinander an. Zuerst stellten sie ihr Lieblingsbuch vor und lasen drei Minuten eine Stelle daraus vor. Im 2. Durchgang mussten sie etwa eine Minute lang einen unbekannten Text lesen, den Frau Herrling ausgesucht hatte. Es handelte sich um das Buch „Das Kofferkind“. Es stellte sich heraus, dass der unbekannte Text manchen Schwierigkeiten bereitete, was aber normal ist. Die Jury bestand aus den Klassenlehrkräften der 6. Klassen, also aus Frau Phan Van-Finster und Herrn Faber, und der Lesebeauftragten Frau Herrling.

Die Jury war sich einig, dass Gabriel aus der Klasse 6aG beide Texte am besten vortrug (Bild links). Als Belohnung dafür darf er am Stadtentscheid gegen die Sieger aller Aschaffenburger Schulen antreten.  Von Frau Herrling bekam der Sieger eine Urkunde und ein riesiges Überraschungsei. Das veranlasste unseren Konrektor Herrn Will zu folgendem Kommentar: „Buch, Spannung und Schokolade“.

 


Betriebspraktikum der 9. Klassen

Das Praktikum der 9. Klassen der Dalberg-Mittelschule fand vom 21. bis zum 25. November statt. Den Schülern wurde die Gelegenheit gegeben, Einblicke in das alltägliche Berufsleben zu gewinnen. Auffällig ist, dass beinahe die Hälfte der Schüler den Bereich Einzelhandelskaufmann/Verkäufer sowie Erzieher/in erkundete. Die Klassenlehrer Franziska Kistler und Kurt Kern, sowie der Schulleiter Karlheinz Grund bedanken sich auf diesem Weg noch einmal, dass die Praktikumsbetriebe die Schüler und auch die Schule bei der Suche nach dem passenden Beruf unterstützen. (Text: Kern/Bilder: Kern + Kistler) Weitere Bilder: hier!



Frauenfrühstück

Am Freitag, dem 25. November, fand ab 10:00 Uhr in der Schulmensa das 1. Frauenfrühstück statt. Es stand unter dem Motto "Vorweihnachtszeit". Frau Herrling führte mit ihrer Schulspielgruppe zu diesem Motto kurze Szenen auf, die unsere Gäste zum Nachdenken anregen sollten (Bild links). Organisiert und geleitet wurde das Frauenfrühstück wie immer in den letzten Jahren von unserer Schulpastoralreferentin Frau Klebba (Bild Mitte). Zu Beginn der Veranstatung begrüßten unserer Schulleiter Herr Grund und Herr Will die Gäste (Bild rechts). Sie betonten, dass unsere Schule für solche Veranstaltungen gerne Räumlichkeiten zur Verfügung stellt.


Teilnahme an der "Woche der Schullandheime"

Am Donnerstag, dem 20. Oktober, fand in Hobbach eine Veranstaltung im Rahmen der "Woche der Schullandheime" statt, an der auch ein Großteil unseres Kollegiums teilnahm (Bild oben: links). Der Vorsitzende des Schullandheimwerks Unterfranken Jochen Heilmann, Helga Suttner von der Geschäftsführung in Hobbach und Hermann Bürgin vom Umweltzentrum Hobbach stellten zunächst alle Schullandheime von Unterfranken mit ihren speziellen Schwerpunkten vor (Bilder unten). Dabei stellten sie besonders die zahlreichen Vorzüge eines Schullandheimaufenthalts heraus.

In der anschließenden Diskussionsrunde wurden aber auch Probleme angesprochen, die ein Schullandheimaufenthalt mit sich bringen kann. So kann z.B. der übermäßige Handykonsum auch während des Aufenthalts für manche Lehrkräfte ein nicht zu unterschätzendes Problem darstellen. Insgesamt war man sich aber einig, dass die Vorteile eines Schullandheimaufenthalts die Nachteile bei weitem überwiegen.

Zum Abschluss der Veranstaltung wurde noch eine Führung durch das SLH Hobbach angeboten. Außerdem wurde ein noch relativ neues Angebotshighlight von Hobbach vorgestellt: die Eselstouren. Dabei dürfen Schulklassen mit "Socke" und "Brutus" und mit Monika Bodirsky vom Landschaftspflegehof Elsavatal Wanderungen unternehmen (Bild oben: rechts). Und ganz zum Schluss wurden ein paar der Lehrkräfte von Herrn Behnam vom Korrespondentenbüro Untermain des Bayerischen Rundfunks für einen Beitrag im Hörfunk interviewt. Alles in allem war es eine interessante und gelungene Veranstaltung.



Teilnahme an den Fußballstadtmeisterschaften der Mädchen

Die Stadtmeisterschaften fanden am Mittwoch, dem 26. Oktober, statt. Unsere Mädchenmannschaft wurde von Frau Reinhard betreut. Unsere Schule stellte als einzige Mittelschule ein Mädchenteam. Zwar gab es zwei Niederlagen, aber besonders im zweiten Spiel zeigten unsere Mädchen eine wirklich gute Leistung, auf die sich aufbauen lässt.


Auftaktveranstaltung zur Schullandheimsammlung

Wie alle Jahre führte Herr Grund (unten rechts) eine Auftaktveranstaltung zur Schullandheimsammlung durch. Diese fand am Freitag, dem 21. Oktober, statt. Im Mehrzweckraum trafen sich dazu die Klassen 5 bis 7 mit ihren Klassenlehrkräften (Bild links). Herr Grund erklärte, was alles bei so einer Sammlung zu beachten sei. Frau Herrling führte mit ihrer Schulspielgruppe kurze Szenen auf, mit denen sie verschiedene Situationen, in die Schüler beim Sammeln kommen könnten, veranschaulichte (Bild Mitte). Die Schüler erklärten nach jeder Szene, welche Regeln einzuhalten sind. Am Ende der Veranstaltung zeichnete Herr Grund noch die Besten der letzten Sammlung aus. Unsere Schule gehört seit Jahren zu den sammlungsstärksten Schulen in Unterfranken. Hoffen wir, dass die diesjährige Sammlung wieder gut verläuft und ordentliche Sammelergebnisse erzielt werden. Allen, die mitmachen, sagt die Schulleitung schon an dieser Stelle vielen Dank für das Engagement.


Die Apfelaktion mit Herrn Grund geht weiter!

Voller Freude und Elan durfte dieses Jahr auch die 6. Klasse mit zur Apfelernte auf die Streuobstwiese. Nach kleiner Einführung durch Herrn Grund und der tatkräftigen Unterstützung von Max und Jan wurden die am Boden liegenden Äpfel gesammelt und in die bereitgestellten Kisten und Wannen geschüttet. Dabei durfte selbstverständlich auch genascht werden. Die Freude war groß, als die Schulstunde am nächsten Tag mit frischem Apfelsaft von der Kelterei und selbst gebackenem Kuchen von fleißigen Schülerinnen versüßt wurde. (Text + Bilder: Phan Van-Finster)

 



Erfolgreiche Teilnahme an den Fußball-Stadtmeisterschaften

Am Montag, dem 17. Oktober, fanden in der Wettkampfklasse II der Jungen die Fußball-Stadtmeisterschaften der Mittelschulen statt. Unser neuer Konrektor Herr Will betreute zum ersten Mal unser Team. Und das mit Erfolg! Nachdem das erste Spiel gegen die Schönbergschule trotz vieler Großchancen torlos 0:0 ausgegangen war, musste im 2. Spiel gegen die Brentanoschule unbedingt ein Sieg her. Der gelang mit 3:1 auch. Da die Brentanoschule danach gegen die Schönbergschule gewann, stand fest, dass unsere Mannschaft Mittelschul-Fußball-Meister von Aschaffenburg war. Dazu herzlichen Glückwunsch. Am kommenden Mittwoch geht es dann gegen die Gymnasien und die Realschule um die Stadtmeisterschaft aller Schulen.

Nachtrag: Bei den Stadtmeisterschaften aller Schulen belegte unsere Mannschaft zwei Tage später den beachtlichen 2. Platz. Weitere Bilder: hier!




Bild oben: unsere Jungs mit Teamchef Will;

Bild Mitte links: Emre mit perfekter Ballbehandlung;

Bild Mitte Mitte: Unsere Mannschaft hat soeben ein Tor erzielt.

Bild Mitte rechts: drei unserer Fans, die die Mannschaft lautstark angefeuert haben;

Bilder unten: Unsere Jungs mit strammen Schüssen auf das gegnerische Tor;

Auf den Spuren der Römer

Am 05.10.2016 tauchten die beiden 6. Klassen in die Welt der Römer ein. Sie machten gemeinsam mit ihren Klassenlehrern Herrn Faber und Frau Phan Van-Finster einen Ausflug zum Kastell Saalburg. Beeindruckend staunten sie über die vielen Funde vor Ort und die rekonstruierten Räume, wie z. B. die Garküche von damals. Ebenso lernten sie Brettspiele der damaligen Zeit kennen, sahen das Fahnenheiligtum und bestaunten Waffen der Römer. Die Zeitreise hatte sich auf jeden Fall für alle gelohnt. (Text/Bilder: Faber, Phan Van-Finster)

 


Wanderung zum Schönbusch

Die Klassen 5aG und 5b unter Leitung von Frau Friedrich und Frau Gezici unternahmen am 30. September einen gemeinsamen Wandertag zum Schönbusch. Auf dem Schönbuschgelände bekamen die Schüler genügend Zeit zum Spielen. Außerdem stand das beliebte Bootfahren auf dem Programm. (Textvorlage: Friedrich; Bilder: Friedrich)


Wahl der Schülersprecher und der Vertrauenslehrerin

Am Mittwoch, dem 11. Oktober, trafen sich die Klassensprecher, um unter Leitung von Frau Herrling unsere neuen Schulsprecher zu wählen. Das Ergebnis der Wahl, also unsere neuen Schulsprecher, sieht man auf dem Bild rechts (Mitte). Gleichzeitig wählten die Klassensprecher auch die neue Vertrauenslehrerin der  Schule:

Es ist Frau Goldmann. (Bild rechts) Die Schulleitung gratuliert und wünscht den Gewählten ein für die Schule erfolgreiches Wirken.


Gemeinsamer Kinobesuch

Am Freitag, dem 14. Oktober, sahen sich die Klassen 7 bis 9 im Kinopolis den von der Fachkritik hochgelobten Film "Tschick" an. Im Film geht es um zwei jugendliche Außenseiter aus Berlin, die mit einem gestohlenen Auto verschiedene Abenteuer erleben. Unsere Schule hatte den Kinosaal für sich allein gemietet. Teilweise mit großem Interesse, teilweise aber auch etwas zu unruhig verfolgten unsere Schüler den Film. Natürlich deckten sich viele vorher mit reichlich Popcorn und Cola ein.


Apfelernte auf der Streuobstwiese

Im Rahmen der Wald-AG führte Herr Grund (obere Reihe: Bild Mitte, beim Apfelabschlagen) auch in diesem Schuljahr wieder die bei den Schülern sehr beliebte Apfelernte auf der Streuobstwiese durch. Es beteiligten sich Schülerinnen und Schüler aus mehreren Klassen. Die Schüler liefen zu Fuß von der Schule zur Wiese, die im Norden von Damm an der Steinbacherstraße liegt. Dort sammelten sie mit Eimern die am Boden liegenden Äpfel und schütteten die Äpfel in bereitstehende Kisten und Körbe. Diese Äpfel kamen dann in die Kelterei Stenger in Hösbach, wo Apfelmost oder Saft hergestellt wurde. Den Most gab es dann in der Schule im Klassenzimmer zu trinken.



Der neue Elternbeirat

Am 29. September fand der 1. Elternabend fand. Dabei wurden zunächst die Klassenelternsprecher gewählt. Danach fanden sich diese im Lehrerzimmer zur Wahl der Elternbeiratsvorsitzenden ein. Gewählt wurde Frau Ullrich. Anwesend waren auch die beiden Schulleiter Herr Grund und Herr Will.


Besuch der Jobmeile

Am Samstag, dem 24. September, besuchten die beiden 9. Klassen der Dalberg-Mittelschule mit ihren Lehrern Franziska Kistler und Kurt Kern die Jobmeile in den Räumen der HWK und GbF in Aschaffenburg-Strietwald. Dort wurden 50 Berufe vorgestellt. Die interessierten Jugendlichen machten von den Angeboten regen Gebrauch. (Text: Kern; Bilder: Kistler)


Bildungsfahrt nach Würzburg

Am Mittwoch, dem 28. September, fuhren die Schüler der beiden 9. Klassen der Dalberg-Mittelschule nach Würzburg. Hauptziel war die Residenz mit den prunkvollen fürstbischöflichen Wohnräumen und dem berühmten Deckengemälde von Tiepolo. Diese Eindrücke auf die Schüler werden nachwirken. Anschließend hielt man sich im barocken Landschaftsgarten auf. Am Nachmittag hatten die Schüler eine Stunde zur freien Verfügung. (Text: Kern; Bild: Kistler)

Eröffnungsgottesdienst

Herr Stichauer, Frau Klebbba und Frau Herrling mit zwei Schülerinnen ihrer Schulspielgruppe gestalteten den Eröffnungsgottesdienst. Für die musikalische Umrahmung sorgten Frau Phan Van-Finster, Herr Wagner und Herr Geiling, der in diesem Schuljahr neu an unserer Schule ist, sowie ein kleiner Schülerchor.