Aktionen und Projekte im Schuljahr 2017/2018

Teilnahme an den Fußball-Stadtmeisterschaften

 

Am 30.04.2018 fanden die Stadtmeisterschaften der „kleinen“ Jungen auf dem Schiller-Sportplatz statt. Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die 25 Grad Celsius erkämpften sie die Stadtmeisterschaften der Mittelschulen und in der Gesamtwertung den 2. Platz gegen die weiterführenden Schulen.

 

Die Schwierigkeit bei diesem Turnier war, dass vor den eigentlichen Spielen ein Technikwettbewerb ausgetragen werden musste. Je nach Abschneiden bei diesem Wettbewerb, ging die Mannschaft in den Spielen mit einer 1:0-Führung oder einem 0:1-Rückstand in die einzelnen Spiele.

 

Im ersten Spiel gingen unsere Jungs mit einer 1:0-Führung ins Spiel und besiegten die Brentano‑Mittelschule mit 5:0. Gegen die Schönberg-Mittelschule gewannen wir mit 4:2. Im nächsten Spiel ging keine Mannschaft mit einer Führung ins Spiel und das Dalberg-Gymnasium wurde mit einem 3:1 vom Platz geschickt. Gegen die Pestalozzi-Mittelschule mussten wir mit einem 0:1-Rückstand antreten, was unsere Spieler aber nicht davon abhielt, die Schweinheimer mit 7:0 vom Platz zu fegen. Im letzten Spiel gingen wir erneut mit einem 1:0-Rückstand ins Spiel. Hier waren wir den mächtigen Spielern der Ruth-Weiss-Realschule unterlegen und verloren mit 6:0.

 

Schön zu sehen war, dass unsere Mannschaft als Team agierte und immer das Beste gab! Höhepunkt des Spiels war wohl, dass auch unser Keeper „Abbusch“ einen Torerfolg verbuchen konnte, denn er verwandelte eiskalt gegen das Dalberg-Gymnasium einen Elfer und trug zu den torreichen Spielen unserer Jungs bei.

 

Einen großen Dank gilt wieder einmal unserem Trainergespann Sadate und Dominik aus der 9. Klasse, die professionell auf dem Platz agierten und Mannschaft dem Spielverlauf entsprechend zusammen stellte.          Text: André Kühn, FL und FB(S)

 



Besuch der Experiminta

Am 11.04.2018 besuchten die beiden 6. Klassen der Dalberg-Mittelschule die Experiminta in Frankfurt. Während des Aufenthaltes konnten die Kinder mathematische, technische und naturwissenschaftliche Phänomene hautnah erleben und selbst ausprobieren. So fand das Lernen, nicht wie in einem typischen Museum durch Anschauen und Zuhören statt, sondern durch Mitmachen und Versuchen. Die Schülerinnen und Schüler hatten somit beim Lernen eine Menge Spaß. Insgesamt war es ein gelungener Ausflug!    Text + Bilder: Friedrich




Übungsprojekt

Im März führten die beiden 9. Klassen als Vorbereitung auf die Projektprüfung ein Übungsprojekt durch. Das Thema "Sinnvolle Freizeitgestaltung als Ausgleich zur stressigen Arbeitswelt" motivierte unsere Schüler über mehrere Tage. Am Ende gab es insgesamt gesehen gute Ergebnisse und Präsentationen.



Erste-Hilfe-Kurs

Am Mittwoch, dem 07. März, fand am Nachmittag in der Schulbibliothek für die Lehrkräfte ein Erste-Hilfe-Kurs statt. Frau Reuter vom Bayerischen Roten Kreuz erklärte die wichtigsten Verhaltensregeln, die im Notfall anzuwenden sind. Dabei ging es u.a. um das  "AAA-Prinzip" (Ansprechen - Anschauen - Ansprechen) und die HELD-Maßnahmen (Hilfe holen/Notruf - Ermutigen/Trösten - Lebenswichtige Funktionen kontrollieren - Decke unterlegen/zudecken).

Die Lehrkräfte, die wichtige Hilfsmaßnahmen wie z.B. die stabile Seitenlage selbst durchführten, waren mit Eifer bei der Sache. Frau Reuter sorgte durch ihren motivierenden und engagierten Vortrag dafür, dass die fast vier Stunden schnell vorbei und für alle Beteiligten ein Zugewinn waren. Organisiert hatte diese Veranstaltung die Sicherheitsbeauftragte der Schule Frau Kistler.


Potentialanalyse

Anfang Februar war die Potentialanalyse des bfz bei uns im Haus. Die beiden 7. Klassen konnten während der zwei Tage einiges über ihre Fähigkeiten und Stärken kennenlernen. In tollen Gruppen- und auch Einzelaufgaben zeigten beide Klassen viel Ausdauer und Durchhaltevermögen. In Feedbackgesprächen wurde jedem Schüler einzeln seine Ergebnisse mitgeteilt und Tipps für die spätere Berufswahl gegeben.     Text + Bilder: Kistler